Freitag, 21. Dezember 2012

agnes b. 3D Ultracils smoking noir Mascara 3 in 1

In meinem Päckchen von CCB Paris war auch eine Mascara enthalten und ich war gespannt, ob sie an die Supersize False Lash Look von Manhattan (die momentan wirklich mein Liebling ist) rankommen würde. Ums schonmal vorweg zu nehmen: So ganz hat die 3D Ultracils das nicht geschafft, aber es ist doch eine solide Mascara, mit der ich ganz gut zurecht komme.

Ganz schlicht in einer schwarzen Verpackung mit goldener Aufschrift versteckt sich das angebliche Wunderkind, das Länge, Dichte und Schwung verspricht (weil ja 3 in 1). Warum das Schwarz jetzt unbedingt "Smoking schwarz" heiße muss, kann ich nicht ganz nachvollziehen, aber zumindest ist sie in dieser Hinsicht wirklich passend - denn schwarz werden die Wimpern auf jeden Fall.

Das Spannendste an einer Mascara ist ja immer das Bürstchen - und bei der 3D Ultracils gibt es wieder ein leicht gebogenes Bürstchen, das allerdings insgesamt etwas schmaler und kleiner ausfällt. Auch wenn ich mit größeren Bürstchen auch gut zurecht komme, fand ich das doch ganz angenehm.

Was man allerdings am Foto des Bürstchens schon gut erkennt: Auch hier sammelt sich am Ende gerne ein Produkt-Nupsi und man weiß beim Rausziehen aus der Verpackung erstmal nicht, an welchem Ende man abstreifen soll, um möglichst nicht zu viel Schwarz auf die Augen zu kriegen.

Das ist nämlich bei dieser Mascara mein persönliches, größtes Problem: Sie batzt recht schnell und produziert Fliegenbeinchen, wenn man nicht gut aufpasst und wirklich nur wenig Produkt auf die Wimpern bringt. Wenn man allerdings ordentlich abstreift und vorsichtig tuscht, ist das Ergebnis auch ganz schön - allerdings ist für mich bei einer Schicht definitiv Schluss, da ansonsten die Fliegenbeinchen überhand nehmen und das Ganze eher wie schlecht gepatzt aussieht.

Was man an den Vergleichsbildern (wie gut, dass hier innerhalb von Minuten die Lichtverhältnisse wechseln *sigh*) gut sieht ist, dass die Mascara wirklich ein schönes Schwarz hat. Ansonsten gibt es nicht wirklich viel Schwung (zumindest bei mir nicht), die Länge ist so ein bisschen ein Selbstläufer - ich habe nunmal helle Wimpernspitzen und wenn man die schwarz anmalt, wirken die Wimpern länger (Überraschung...). Was Dichte angeht, muss ich ehrlich sagen: Für mich ist da nichts dichter geworden. Schwarzer heißt nicht dichter - aber wie schon beim letzten Mal ist das auch eines der Produktversprechen, an denen ich bei Mascara grundsätzlich zweifle.

Am anderen Auge sieht man auch nochmal die Mini-Klümpchen, die sich auch bei sehr vorsichtigem Tuschen leider ergeben. Die Trennung der Wimpern ist "normal" - ich erkennen da zumindest keine großen Unterschiede im Vergleich zu anderen Mascaras.
Tja, Meinung insgesamt? Momentan gibt's die Mascara für 5,99€ bei CCB Paris im Angebot - das ist zumindest ein annehmbarer Preis. Der "Originalpreis" (den man ja irgendwie doch nie bezahlen muss) beliefe sich auf 17,80€ und das wäre mir definitiv zu viel. Die 3D Ultracils ist keine Mascara, die ich in Not, Hektik und Zeitdruck verwenden würde - sondern eher, wenn ich mir in Ruhe die Wimpern tusche und da auch nachkorrigieren kann. Das Farbergebnis ist gut, auch die Haltbarkeit ist auch in Ordnung - auch am unteren Wimpernkranz kann ich sie gut tragen und habe nach einem 12 Stunden Tag noch keine Pandaerscheinungen.

Die 3D Ultracils ist halt eine solide Mascara, die ein schönes, schwarzes Ergebnis liefern - aber sie avanciert leider nicht zu meinem heiligen Gral.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen