Donnerstag, 8. November 2012

Schoko-Muffins mit Nutella

Wenn es herbstelt und ungemütlich wird, braucht man einfach ab und an mal was Leckeres, das die Laune steigert! Besonders passend erschienen mir da die Schoko-Muffins, die ich bei Homemade deliciousness gefunden habe, denn sie sind auch noch mit Nutella... Also packte ich mich in meine Küche und verbrachte ein paar Minuten damit, den Teig anzurühren und die Muffins zu backen.

Zutaten:

250 g Mehl
150 g Schokolade
125 g Sauerrahm
40 g Kakaopulver
35 g Maisstärke
1 Ei
3 EL Zucker
2 EL Nutella
2 1/2 TL Backpulver
1/4 TL Vanille
1 Prise Salz
180 ml Milch

Die Schokolade in kleine Stücke hacken und mit den anderen trockenen Zutaten (Mehl, Kakaopulver, Maisstärke, Zucker, Backpulver, Vanille und Salz) in einer Schüssel mischen. In einer zweiten Schüssel Sauerrahm mit Ei, zwei ordentlich (oder sehr ordentlich) gehäuften EL Nutella und der Milch verrühren, dann die trockenen Zutaten dazugeben und alles leicht miteinander verrühren. Klümpchen bleiben sowieso über, also nicht zu lange rühren, und dann den Teig auf 12 Muffinformen verteilen und etwa 25 Minuten lang bei 180 Grad backen.
Die Teigvorbereitung ging wirklich ratzfatz, am längsten hat das Kleinhacken der Schokolade gedauert (und das Abschlecken des Nutellalöffels von den zwei megavollen Esslöffeln), der Rest ist wirklich nur ein bisschen Rührerei. Es ergibt sich ein ganz toller, schlotziger und dicker Teig (der auch noch lecker schmeckt) und bei dem ich tierische Lust hatte, die ganze Schüssel auszuschlecken, aber ich habe brav meine 12 Muffinförmchen voll gemacht - aber ordentlich voll!
Die Muffins sind auch ganz toll aufgegangen und haben einfach phänomenal schokoladig und lecker-sabschig geduftet... Ich habe mir dann auch fast die Pfoten verbrannt, aber ich musste unbedingt einen dieser warmen kleinen Schokohaufen probieren und sie waren so lecker, weich und fluffig mit kleinen Stückchen flüssiger Schokoladen drin - sodass ich vorsichtshalber noch einen zweiten probiert habe *hust*. Im erkalteten Zustand waren sie dann auch noch lecker - aber mir ein bisschen zu trocken; allerdings fanden meine Kollegen auf der Arbeit die Muffins sehr gut und hatten schon Panik, dass sie meinen Geburtstag verpeilt haben...

Hach, ich liebe das eklige Wetter draußen, wenn es um warme, schokoladige Muffins geht - da ist das nämlich die perfekte Ausrede für sündige Schlemmereien!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen