Sonntag, 7. Oktober 2012

Zoya "True" Tru

So, endlich hab ich's geschafft, auch den letzten jungfräulichen Zoya-Lack zu lackieren: "Tru" aus der True-Collection macht die Runde komplett und ich muss sagen, dass auch dieser Lack ein Schätzchen ist. Irgendwie finde ich die Zoyas insgesamt sehr toll - sowohl qualitativ (einfacher Auftrag, kurze Trocknungszeit, gute Haltbarkeit), als auch vom Aussehen; die meisten sind doch eher besondere Lacke und stechen aus der breiten Masse heraus (die meisten, nicht alle!).

Und "Tru" würde ich definitiv in die Kategorie "besonders" einordnen. Die Konsistenz ist klasse und lässt sich völlig problemfrei mit dem kurzen Pinselchen auftragen. Die erste Schicht ist mir superschnell getrocknet und hätte durchaus schon reichen können, wenn ich nicht so ein Dünnlackierer wäre... Aber auch eine zweite Schicht stellt kein Problem dar, trocknet schnell durch und wurde nur aufgrund der Zeit noch mit dem Top Sealer versehen - das Finish ist nämlich auch ohne Topcoat sehr schön.
"Tru" ist ein toller Lilaton mit Glasflecks, die golden bis rotpink schimmern, je nach Lichteinfall. Im Fläschchen sieht man gerade den Schimmer sehr deutlich, auf den Nägeln ist er viel subtiler, kommt aber dennoch immer gut raus (lässt sich nur nicht ganz so gut fotografieren). Was ich toll finde, ist dass trotz des sehr intensiven und stark deckenden Lilatons der Schimmer dennoch so präsent ist und gar nicht von der Grundfarbe verschluckt wird. Zugegeben, ich stehe generell auf Lila und so ist es kein Wunder, dass mich "Tru" auch begeistert - aber mal ehrlich, der ist doch wirklich wunderschön?!
Im Prinzip macht sich der Flecksschimmer auf dem ganzen Tagel breit und wird lediglich durch die unterschiedlichen Lichtreflektionen ein bisschen verschleiert. Das Farbspiel ist auch bei fehlender Sonne (die wollte sich einfach nicht blicken lassen) hübsch, wenn auch das Spektrum dann logischerweise ein bisschen eingeschränkt ist. Aber ohne Sonne kommt die dunkle Grundfarbe des Lilas mit einem leichten Rotstich sehr gut raus und auch wenn "Tru" keine Glasflecks gehabt hätte, wäre ich einfach von diesem intensiven Lila hin und weg gewesen.
Im Blitzlicht kommt dafür der leicht pinkige Ton der Glasflecks am besten raus - ansonsten schimmern sie zwischen einem Goldton über Orange bis zu einem leichten Rot. Aber auch wenn durch den Blitz das Lila etwas bläulicher wird (und damit ein klitzekleines bisschen mehr Ähnlichkeit zu "Lotus" kriegt, der aber immernoch deutlich grauer bleibt), merkt man auch hier deutlich: Auf den Nägeln ist genau das, was man in der Flasche sieht - und das mag ich an Lacken.

Haltbarkeitsmäßig gibt es bei "True" genausowenig zu meckern wie beim Ablackieren (oder beim Lackieren selbst): Der Lack hält sehr gut und geht problemlos wieder ab. Wenn es Zoya irgendwo hier im Laden gäbe - ich befürchte, ich würde desöfteren in arge Probleme kommen; vor allem, weil die Lacke ja nicht gerade die günstigsten sind (aber dafür sind sie sooo hübsch *hach*). Jetzt wandert "True" erstmal wieder ins Regal und wird in regelmäßigen Abständen angehimmelt...

Kommentare:

  1. Hmm.. schade, dass der Schimmer nicht noch mehr zu sehen ist, der ist der Hammer, obwohl ich sonst nicht so der Fan von lila Nagellacke bin :)
    Liebe Grüße
    Katii von Süchtig nach...

    AntwortenLöschen
  2. @süchtig nach...Dabei ist Lila so eine tolle Farbe :) Ja, der Schimmer könnte noch etwas deutlicher sein - aber dann wäre glaube ich die Farbe nicht so intensiv möglich. Gibt ja generell wenige eher dunkle Lacke, die einen sehr eindeutigen Schimmer aufweisen können.

    AntwortenLöschen