Mittwoch, 17. Oktober 2012

W7 "Metallic planets" Saturn

Nachdem sowohl Marina als auch Elena mit "Mars" aus der "Metallic planets" von W7 so ihren Spaß hatten, hatte ich ja schon so ein bisschen Angst - vor kurzem hatte ich mir nämlich ein Dreierset der W7-Lacke gekauft und somit die Brüderchen (oder Schwesterchen) aus der Kollektion bei mir zu Hause stehen (Gott sei Dank war Mars da nicht daheim *uff*). Nach ein paar witzigen Kommentaren und Mails hat mich Elena also überredet, den Versuch zu wagen und "Saturn" zu lackieren.

Mutig (oder doch eher doof?) wie ich bin, habe ich mich also in das Vergnügen gestürzt und muss sagen: Mädels, ihr habt recht, die Lacke stinken wie die Seuche - aber mein Amust-Lack war noch schlimmer... Das Lackieren von "Saturn" war wirklich eine Geruchsbelästigung (hey, vielleicht kann man sich mit Lackschnüffeln ja in andere geistige Sphären versetzen?), aber dazu kam auch noch, dass der Lack dermaßen flüssig war, dass er mich absolut überallhin und vorwiegend unter die Nagelhäute gelaufen ist - deswegen auch so unglaublich unsaubere Bilder.
Positiv zu erwähnen ist, dass ich für eine akzeptable Deckkraft nur zwei Schichten Lack gebraucht habe. Bei der direkten Draufsicht war der Lack dann opak, lediglich gegens Licht sieht man, dass es eben nicht blickdicht ist - aber das ist ja nicht das allerwichtigste, Hauptsache, man sieht keine Nagelränder durch! Trotz der übermäßig flüssigen Konsistenz deckt da also schon so ein bisschen was - ich vermute, das ist aber auch der Farbe zugute zu halten. Die Trockenzeit war eher mittelprächtig, aber ich habe sowieso meinen Topsealer drübergepinselt (ein bisschen auch in der Hoffnung, den fiesen Geruch damit aus der Nase zu kriegen - hat auch geklappt) und war dann mit dem Ergebnis halbwegs zufrieden.
Was mich dann ein bisschen enttäuscht hat, war ehrlich gesagt die Farbe oder vielmehr der fehlende Effekt. Ich finde das schimmernde Oliv insgesamt recht hübsch (weil Oliv halt einfach generell hübsch ist!), aber der duochrome Effekt geht bei dem Lack ziemlich unter. Theoretisch sollte "Saturn" zwischen Grün und Gold changieren, faktisch macht sich aber nur ein leichter, gelbgoldener Schimmer auf dem Lack bemerkbar, wenn die Sonne rauskommt oder man den Blitz zuhilfe nimmt. Bei "normalem" Tageslicht zeigt sich ein hübscher, olivgrüner, leicht schimmernder Lack.
Der Goldstich bei Sonne macht dafür das Grün noch deutlich wärmer und passt perfekt in den Herbst - wenn denn mal die Sonne scheint. Aber auch hier ist das weniger ein duochromer Effekt, der in die Flip-Flop-Richtung geht, sondern eher ein gleichmäßiger Schimmer, der sich dann über den kompletten Nagel ausbreitet. Das sieht man aber "Saturn" auch schon im Fläschchen an, dass der nicht ganz so changierend daherkommt, wie die anderen Planetchen aus der Reihe. Was hier noch positiv anzumerken ist, ist dass sich die Streifenbildung, die man bei einem Metallic-Finish häufig hat, eigentlich in Grenzen hält.
Weil ich diese warme, goldige Grün eigentlich ganz toll finde, musste ich das auch mit Blitz nochmal knipsen und da kam dann so im Ansatz das raus, was man sich bei diesem Lack wünschen würde - die eine oder andere Reflektion, die das Licht da aus dem Finish kitzelt, ist nicht nur goldschimmernd, sondern es machen sich auch leicht bronzefarbene und andere grünliche Reflektionen bemerkbar - aber nur ganz leicht und man muss schon genau hinschauen. Schade, denn dieser Effekt wäre doch das gewesen, was ich mir intensiver gewünscht hätte und nicht nur unter besonderen Lichtbedingungen.
Insgesamt hat mich zumindest "Saturn" nicht wirklich überzeugt - wobei ich nicht ganz so verheerend urteile wie Elena und Marina zu "Mars". Mein Lack ist zumindest getrocknet und hat eine halbwegs akzeptable Deckkraft, allerdings stinkt er wirklich und die Konsistenz ist nervtötend.Von der Farbe her ist der Lack zwar hübsch und ich hab so einen Ton noch nicht in der Sammlung - aber mir fehlt der Duochromeffekt. Die Haltbarkeit war okay, das Ablackieren auch, aber vom Hocker haut er mich halt nicht so richtig... Ich hoffe mal, dass sich da die zwei anderen besser anstellen - die schauen zumindest in der Flasche auch schon vielversprechender aus...

Kommentare:

  1. Dir ist schon klar, dass die How to ... Beiträge zu 85% aus Ironie bestehen oder? ;-)
    Die Idee entstand aus purer Langeweile und aus dem Satz "Kochen ist ja sooooooooo schwer"
    Ich mache damit weiter.
    Als nächstes kommt "How to .. Spaghetti Aglio e olio"

    AntwortenLöschen
  2. @KikiKlar ist mir das klar :P Aber hey, man kann sie auch anwenden! Ich habe heute mit deiner Methode erfolgreich Tee gekocht (und stell dir vor - danach sogar Pulvercappucino - ich bin so stolz auf diesen Transfer!).

    Und ehrlich: GUTE Spaghetti aglio e olio sind gar nicht so einfach! ;)

    AntwortenLöschen
  3. Das Set habe ich mir auch gekauft :P Ich finde es aber interessant, wie sich die Geister so scheiden können an ein paar Lacken *g* Werde dann mal meinen Swatch auch posten, denke ich...

    AntwortenLöschen
  4. "Unglaublich unsauber"? :D Ich wär froh wenn das bei mir so aussehen würde ;)
    Wirklich überzeugen konnte mich der Lack von deiner Beschreibung her aber auch nicht, wäre eh nicht wirklich meine Farbe ;)

    AntwortenLöschen
  5. @Kayono (Neues vom Kellerkind)Welche zwei Lacke waren denn noch in deinem Set? Wenn ich mich recht erinnere, waren die bei uns alle ständig durchgemischt.

    AntwortenLöschen
  6. @kirschbluetenschneeNaja, normalerweise hab ich nicht so angepantschte Nagelhäute - aber bei dem Lack ging das irgendwie nicht anders und vor allem auch nicht sauber -.-^^

    AntwortenLöschen