Montag, 1. Oktober 2012

Klonk! - Terry Pratchett

Nachdem Viola bei ihrem Tristam-Posting (hach, ist der Lack schön!) eigentlich völlig zusammenhangslos "Nanny Ogg" in die Runde geworfen hat, musste ich doch gleich dran denken, dass ich noch gar nichts zu "Klonk!" gesagt habe... Das Buch habe ich ausgeliehen bekommen und ich glaube in drei Tagen durchgelesen - ich mag Pratchett einfach!
Und auch wenn Nanny Ogg nichts mit diesem Buch zu tun hat - es ist nämlich eins von den Stadtwache-Büchern, finde ich ja alleine den Titel schon genial (und das Cover passt halt auch noch perfekt dazu)! Und genau dieses "Klonk!" trifft mit seiner nicht vorhandenen Subtilität auch auf die (sonst doch eher subtile) Botschaft zu, die Pratchett vermitteln will - wer das nicht sieht, der darf sich getrost fragen, wie es um seine grauen Zellchen bestellt ist.

Worum geht es in "Klonk!" (*klonkt* es außer bei mir noch bei jemandem im Kopf, wenn er das liest?)? Außer um das Geräusch, das eine Trollkeule macht, wenn sie auf eine Zwergenaxt trifft... Naja, eigentlich um alte Animositäten, eine lang bestehende Feindschaft und die Konsequenzen, die sich daraus für die Betroffenen - und die restliche Gesellschaft ergeben (na, wenn das mal nicht "Klonk!" macht?). Ein Mord an einem Zwerg, der angeblich von einem Troll begangen wurde, passenderweise gerade noch zum Jahrestag der großen Koomtalschlacht - da sind sowieso alle wild auf eine Klopperei. Fundamentalisten spielen mit, genauso wie ein kleiner Kobold, der den "Disorganizer" von Mumm betreibt (Gott, was musste ich da schmunzeln!) - und ganz ehrlich, so einen Terminkalender hätte ich auch gerne!

Definitiv eines der offensichtlich ernsteren Werke, wobei hier auch die lustigen Geschichten nicht zu kurz kommen - Mumm will schließlich seinem kleinen Sohnemann ganz brav seine Gute-Nacht-Geschichte vorlesen: "Wo ist meine Kuh?" Ja, auch da darf man schmunzeln. Genauso wie über die Aufnahme eines Vampirs in die Stadtwache und daraus resultierende kleine Geschichtchen - ich komm einfach nicht drum rum zu sagen, dass ich die Pratchett-Bücher einfach durchwegs mag!

Kommentare:

  1. Noch eins, was ich unbedingt lesen muss. Allerdings habe ich bei Mayersche gesehen, dass es schon wieder zwei weitere Bücher gibt. Da kommt man gar nicht hinterher. Ein über ein Fußballturnier, wobei die Zauberer unbedingt mitspielen müssen, weil sie sonst ihre Universität verlieren und das zweite weiß ich gar nicht mehr so genau.
    Grüße

    AntwortenLöschen
  2. ;) Das zweite ist Snuff, das kam letztes Jahr auf Englisch heraus und in diesem Buch geht es dann um Vimes, der mit Frau und Kind Urlaub macht und - wie auch anders - auf fiese Machenschaften und Gesellschaftsprobleme trifft.

    Lohnt sich!
    Ich hoffe so sehr, dass Terry seiner Krankheit noch lange die Stirn bieten kann und uns noch ein paar Bücher schenkt. :(

    AntwortenLöschen
  3. @ViolaMan muss die eh ALLE lesen :) Oh, es gibt was Neues? Das ist ja toll - aber ich muss mir auch erstmal alle alten organisieren... Da ich momentan eh noch so einen Stapel ungelesener Bücher habe *sigh*...

    AntwortenLöschen
  4. @NaemiDie machen Urlaub? Oh Gott, das kann ja nur genial sein :)

    Hajo, so ist das halt oft mit den richtig Guten - denen werden zu viele Steine in den Weg geworfen... Aber er hat ja auch schon unglaublich viel geschrieben! Drücken wir einfach die Daumen :)

    AntwortenLöschen
  5. @Lena

    Ja, er hat richtig viele gute Bücher geschafft. Ich mag auch die zwei mit Moist von Lipwig. Da war ja eigentlich auch noch ein Drittes geplant (Paying Taxes). Vielleicht kommt es ja noch. :)

    AntwortenLöschen
  6. @NaemiJaaa, die Moist-Bücher hab ich auch schon gelesen und finde sie beide total klasse :)

    AntwortenLöschen