Mittwoch, 22. August 2012

Zoya "True" Farah

Vor dem Urlaub stand ich vor der schwierigen Frage, welchen Lack ich denn lackieren sollte - ich hatte nämlich wenig Lust, dauernd umzulackieren (ich hätte mir den Lack sowieso sehr schnell versaut) und suchte also nach einem Langzeitkandidaten. Aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen griff ich schließlich zu "Farah" von Zoya aus der True-Collection - bis auf den Namensgeber der Kollektion bin ich also jetzt mit allen meinen Zoyas durch!

"Farah" habe ich in zwei Schichten lackiert, wobei hier an einigen Nägeln schon eine zu einer guten Deckkraft gereicht hätte - aber da ich ja den Lack lange tragen wollte, habe ich überall eine zweite Schicht aufgetragen und alles mit dem Top Sealer versiegelt. Wie gewohnt war der Auftrag einfach und der Lack ist auch schnell angetrocknet - ich muss wirklich sagen, dass ich in dieser Hinsicht von den Zoyas begeistert bin! "Farah" ist jetzt farblich sicherlich nicht gerade auffallend, aber mir war das für den Urlaub sehr recht.
Der helle Beigeton fällt wohl grob in die Kategorie nude und hat einen leichten Gelbstich. Zugegeben, bei den Lichtverhältnissen (die Fotos habe ich morgens ohne Sonne gemacht) kommt allerdings eher ein deutlich weißlicher Einschlag zum Tragen und meine Nägel schauen... ein bisschen tot aus. Aber immerhin waren sie da noch lang *seufz* - jetzt sind sie wieder kurz... Merken: Nägel vertragen es nicht übermäßig gut, wenn Vierjährige mit ihnen rumspielen, sie biegen, drehen und etwas wenig liebevolle Längenvergleiche machen!
Die Farbe ist sicherlich nicht gerade das, was große Aufmerksamkeit auf den Lack lenkt - aber die Haltbarkeit war wirklich unschlagbar. Ich habe "Farah" insgesamt neun Tage getragen und dabei lediglich an den letzten beiden Tagen einige abgeplatzte Stellen gehabt - obwohl ich doch recht viel gewerkelt, meine Nägel fleißig gewässert und sogar nach einem kleinen Unfall alle Nägel gekürzt habe. Also wurde alles abgefeilt und auch dann hielt der Lack noch völlig ohne Probleme, die Macken gab es nur an den Seiten.
Das Ablackieren war am Schluss auch kein Problem - der helle Lack ging total einfach runter und ich hab mich ein bisschen geärgert, dass ich das Fläschchen nicht in den Urlaub mitgenommen habe. Ich finde "Farah" wirklich klasse, auch wenn das Gesamtbild natürlich ein bisschen langweilig ist und sicherlich nicht unbedingt sommerknallig - aber die Haltbarkeit ist wirklich bombig und ich konnte mich mal wieder davon überzeugen, dass die Zoyas kleine Schmuckstücke sind... Und jetzt schwelge ich noch ein bisschen in Erinnerungen an meine langen Nägel...

Kommentare:

  1. Kaputtgespielt? Unfall? *Schock* Ohne Nagellack in den Urlaub fahren? Bist Du wahnsinnig?

    Als wir letztes Jahr in Urlaub waren, bestand mein Gepäck zu ca. 50% aus Nagellacken und Zubehör ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Ich war im Urlaub auch eher lackierfaul und hab mich für essie Lacke entschieden ;D, die waren auch gut, neun Tage hätten sie aber nicht mitgemacht!! Die Farbe ist echt schön, würde mir gefallen :)

    AntwortenLöschen
  3. huhu

    ich habe dir einen Award verliehen :)

    ich hoffe du freust dich

    glg Cessa

    http://cessagoesbeauty.blogspot.de/2012/08/triple-award-time_22.html

    AntwortenLöschen
  4. @Elena PicturedTinselTja, ich bin ja in die Pampa gefahren - und wusste, dass da ein Kind dabei ist und es sehr ländlich zugeht... Da war kein Platz für hübsche Nägel :( Die wären eh sofort kaputt gegangen.

    AntwortenLöschen
  5. @keijtielovesIch bin ja sonst eher selten lackierfaul - da darf das mal sein ;) Ja, die essies sollten das bei mir auch hinkriegen - aber da hatte ich gerade keine harmlose Farbe ;)

    AntwortenLöschen
  6. @CessaVielen Dank :) Wird natürlich gespeichert und sobald möglich abgearbeitet :)

    AntwortenLöschen