Mittwoch, 8. August 2012

L'Oréal Color riche 204 Boudoir rose

Der heutige Lack entstammt meiner dm-Lieblinge-Box, es ist einer der "Color riche"-Lacke von L'Oréal und zwar definitiv die Farbe, die ich am wenigsten haben wollte und die ich mir niemals von selbst gekauft hätte: "Boudoir rose". Wie der Name es schon sagt, handelt es sich um ein Rosa - und Rosa ist bekanntlich nicht so wirklich mein Fall... Aber einem geschenkten Gaul schaut man bekanntlich nicht ins Maul - aber dafür ordentlich auf die Finger!

Also habe ich meine Rosa-Aversion mal beiseite geschoben und mich dran gemacht, "Boudoir rose" zu lackieren. Für eine gute Deckkraft habe ich zwei Schichten gebraucht und war mit dem breiten Pinsel eigentlich ganz zufrieden - bis auf eine Ecke, an der ein paar Haare querstanden und dazu geführt haben, dass ich mir fröhlich die Nagelhaut angemalt habe. Irgendwie ist zumindest mein Pinselchen nicht ganz exakt gebunden. Aber nach zwei Schichten war der helle Ton zu meinem Erstaunen perfekt und hat noch einen Top Sealer zur Abendzeit abbekommen.

Bei "Boudoir rose" kommt es sehr drauf an, in welchem Licht man den Lack betrachtet - es ist auf jeden Fall ein Rosa, das allerdings je nach Bedingungen eher kühl und blaustichig wirkt (siehe oberes Foto) und bei einem sonnigen Einschlag am Himmel dann eher ins Altrosa rumschwenkt. Mit dem Cremefinish ist der Lack durchaus hübsch und steht mir - auch wenn er mir pur ein bisschen zu langweilig ist und ich mich mit der Farbe einfach nicht wirklich wohl fühle. Aber auch wenn das sicher nicht "meine" Farbe ist, finde ich den Farbton sehr hübsch, klassisch und angenehm - kein Babyrosa, sondern ein erwachsenes Rosa!
Was man auf allen Bildern gut erkennen kann, ist der Farbunterschied zwischen Fläschchen und Nägeln - auf den Nägeln ist das Rosa immer ein bisschen dunkler. Für 5 ml Inhalt (also nicht wirklich viel) legt man im Laden glaube ich knapp 5€ auf den Tisch - schon ein happiger Preis, wenn man das mal mit anderen Lacken vergleich. Im Prinzip sind wir hier bei OPI-Preisen und das in der Drogerie...
Wenig verwunderlich, dass ich es mit diesem cremigen Rosa auf den Nägeln nicht lange ausgehalten habe - zumindest nicht "nackt" und pur. Deswegen habe ich den alessandro-Topper aus dem "Lovely blossom"-Set gegriffen: Ein Klarlack mit winzigen roten Hexagons, mittelgroßen silbernen, goldenen, grünen und blauen und großen changierenden Herzchen. Wobei die Herzchen deutlich in der Unterzahl sind, ich habe es immerhin geschafft, auf 6 von 10 Fingern ein Herzchen zu kriegen...
So gefiel mir das Ganze schon deutlich besser - immernoch Rosa, sogar mit den Herzchen noch deutlich mehr, aber obwohl ich eigentlich ungirly bin, sagt mir das zu. (Und ich kann an dieser Stelle völlig nachvollziehen, wieso alle diese Herzchentopper total schwierig anzubringen finden - das ist eine megamäßige Fitzelei, wenn man die auch nur halbwegs gleichmäßig auf den Lack kriegen will... Da kauf ich mir doch lieber Glitter in Herzchenform und bringe den dann auf!) Das Lustigste war allerdings, als mein Chef (!) mal wieder fragte, wie lange ich denn fürs Nägel lackieren gebraucht hätte: "Das ist doch ein Aufkleber oder?" - Nein, Chefchen, das ist Lack. "Hast du das da alles einzeln draufgemacht???" - Nein, Chefchen, das ist einfach ein Nagellack mit Herzchen drin, den man über den rosanen gibt. Hihi, mein armer Chef - ja, er hat nur einen Sohn...
Was ich toll finde, sind die unterschiedlichen Reflektionen vom Glitter und den Herzchen - auch wenn das alles einen grundlegenden Rosa-Rot-Ton hat, sind auch ein paar bunte Fleckchen drin. Der Topper macht sich auf anderen Farben sicherlich auch gut - wird demnächst auch mal getestet. Was die Haltbarkeit angeht, kann ich mich so gar nicht beschweren - nach zwei Tagen solo habe ich noch zwei Tage den Topper getragen und dann alles ablackiert. Kaum Tipwear, keine sonstigen Probleme - und das Ablackieren war nur mit dem Glitter vom Topper etwas fitzelig. Also durchaus ein guter Lack, mit dem großen Manko des Preises.

Kommentare:

  1. Hm, also ich muss sagen Rosa ist auch ganz und gar nicht meine Farbe aber den Topper find ich ganz nett. Auf einem dunklen Metallic-Blau stell ich mir den zum Beispiel toll vor oder vielleicht auch auf einem türkisen oder blauen Pastellton. Bin schon gespannt auf welchen anderen Farben du ihn uns noch präsentierst. :)

    AntwortenLöschen
  2. Der ist so garnicht meins. Nix Rosa oder Pink - neulich hatte ich mal einen rosa Neon drauf und stand im Bad vor dem Spiegel, betrachtet mein Gesamtbild und dachte mir :'nä, geht garnicht...Mädel lass das mal lieber mit dem Rosa und Pink auf den Nägeln...das passt nicht zu Deinem Typ.'

    lg
    Elena

    AntwortenLöschen
  3. @malachiteDer Topper war für mich auch die Rettung der Geschichte - ich bin auch gespannt, wie er sich auf anderen Farben macht - vor allem, da die Minipartikelchen ja Rot sind.

    AntwortenLöschen
  4. @Elena PicturedTinselJa, Rosa / Pink sind halt nicht einfach ;) Und auch wenn es (theoretisch) passt - schließlich muss man sich wohl fühlen! Und neon ist ja nochmal ne ganz andere Geschichte...

    AntwortenLöschen