Freitag, 6. Juli 2012

Ina's Pinkbox Oktober 2012: Beautystaffellauf

Die liebe Ina hat sich für ihre Pinkbox dieses Mal was richtig, richtig Cooles überlegt (die anderen Themen waren auch schon cool, aber diese Aktion finde ich einfach genial!) - einen Beautystaffellauf! Alle Infos zum Vorgehen gibt es hier, das Prinzip ist ganz einfach: Ina hat den Lauf gestartet und den Staffellippie (siehe Bild unten) an Elke, Saskia und mich weitergegeben. Ziel ist es, innerhalb recht kurzer Zeit (etwa 3 Tage) zum vorgegebenen Thema ein AMU zu schminken oder ein Naildesign zu machen und dann den Staffellauf auf den nächsten Blog zu schicken.

Ich habe das grandiose Thema "Geometrie" bekommen - erstmal hab ich ordentlich geschluckt, denn bei Geometrie denke ich zu allererst an Dreiecke, vorzugsweise gleichschenklig oder gleichseitig. Das jetzt in Kombination mit einem AMU war doch etwas schwierig - zumindest in meinem Kopf. Mit ein bisschen Grübelei und Googles Hilfe, habe ich also ein bisschen gekramt. Geraden, Punkte, Winkel, Abstände - für mich sind das relativ klare, einfache und "simple" Dinge. Also habe ich mich entschlossen, ein AMU zu schminken, das nicht schnörkelig und verspielt, sondern klar ist. Und was ist klarer und eindeutiger als schwarz?
"Und was hat das jetzt mit Geometrie zu tun?" wird sich hier der eine oder andere fragen - naja, eigentlich besteht dieses AMU nur aus einem Dreieick - da aber der liebe Gott beschlossen hat, unser Gesicht nicht flach zu machen, schaut das doch deutlich geschwungener aus, als es rein zeichnerisch betrachtet, ist. Straight, clean und für mich durchaus den Grundideen der Geometrie entsprechend.
Ein bisschen besser ist das mit geschlossenen Augen zu sehen - dank Tesa und schwarzem Eyeliner habe ich einfach nur ein bisschen Fläche (!) ausgemalt und fertig ist mein Geometrie-AMU. Ich war selber ganz erstaunt, dass mir das eigentlich so gut gefallen hat - aber es ist sauschwierig, das gleichmäßig und noch dazu halbwegs klar aufs Auge zu kriegen. Der Eyeliner sippt gerne ein bisschen unter dem Tesa durch und die schöne, scharfe Kante ist hin *schnief*. Aber im Großen und ganzen, finde ich das schon halbwegs geometrisch akzeptabel.

Da ich aber noch was "richtig" geometriemäßiges machen wollte, habe ich noch fix meine Nägel bepinselt und ein bisschen mit dem Striping-Tape rumgespielt:
Als ersten Versuch finde ich das ganz gut - die Fitzelei mit dem Striping-Tape hatte ich doch ein bisschen unterschätzt. Am besten gefällt mir ja ehrlich gesagt der kleine Finger, da ist zumindest auch alles parallel ud rechtwinklig - aber so als bunte Zusammenstellung taugt das alles auch - eben mit geometrischen Formen!

Und da ich ein klares und striktes Thema abbekommen habe, gebe ich den Lippie mit einem bunten, verspielten und "schnörkeligen" Thema weiter. Nach einem Blick auf den Zeitplan und anstehende Großaktionen, wird es Anfang nächster Woche bei maedchen mit dem Beautystaffellauf weitergehen mit einer Interpretation von "Seifenblasen". Wer gerne mitmachen möchte, findet bei Ina einen Überblick über die Mädels, die aktuell den Lippie haben und weitergeben können.

Kommentare:

  1. super Umsetzung des Themas! ich finds prima :)

    AntwortenLöschen
  2. ...und ich denke und denke und denke *denkdenkdenk*

    Schön hast du das aber gemacht! Gefällt mir :)

    Und ja ich nehme diesen Lippenstift an ;)

    AntwortenLöschen
  3. Cool. :) Das gefällt mir echt gut. ;) Mit gefällt der kleine Finger unabhängig von Geometrie auch am Besten. :D

    AntwortenLöschen
  4. Richtig coole Idee mit dem Staffellauf! :D Super Umsetzung-ich hätte persönlich keine Ahnung gehabt, was ich mit Geometrie und Makeup anfangen könnte! Sieht beides super aus!

    Ganz liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
  5. @maedchenIch hatte ja schon Bammel, dass du mich einfach so, mit dem Lippenstift in der ausgestreckten Hand stehen lässt :P

    AntwortenLöschen
  6. @MiriMariDanke :) Jaja, der kleine Finger rockt :P

    AntwortenLöschen
  7. @MiaHihi, ich hatte am Anfang auch keine Ahnung ;) Aber gerade auch auf den Nägeln lässt sich ja viel machen (wenn man nicht so unfähig ist, wie ich^^). Danke für deine lieben Worte :)

    AntwortenLöschen