Donnerstag, 26. Juli 2012

Couscous mit Tomate und Gurke

Hach, was für Temperaturen - und im Dachgeschoss kommt das noch besonders gut... Aber nichtsdestotrotz muss man ja ab und zu was essen, also habe ich mich in den letzten zwei Tagen auf Couscous gestürzt, den ich sonst irgendwie eher stiefmütterlich behandle. Prädestiniert ist Couscous einfach deswegen, weil er unglaublich schnell gemacht ist und auch noch ziemlich vielseitig.

Zutaten:

75 g Couscous
125 ml kochendes Wasser
1 TL Olivenöl
2 Tomaten
Salatgurke
Salz, Pfeffer

Den Couscous mit dem Olivenöl und etwas Salz in einer Schüssel verrühren, mit kochendem Wasser übergießen und gut fünf Minuten quellen lassen. Tomaten und Gurke kleinschneiden und mit etwas Pfeffer (ich stehe momentan unglaublich auf Pfeffer als Gewürz, keine Ahnung, wieso) unter den Couscous mischen.
Das Ganze ist in etwa 8 Minuten fertig - und was ich besonders mag, ist die Temperatur... Der Couscous ist noch warm, wird durch das Gemüse ein bisschen abgekühlt, aber nicht ganz kalt. Ich mag "Beilagen" eigentlich nicht so sehr, wenn sie kalt sind und so ein leicht warmer Couscous ist einfach genial und auch perfekt für einen Sommerabend. Grundsätzlich kann man natürlich noch ordentlich würzen, sei es mit Basilikum oder Minze oder auch mit Paprika, Curry, Zitronengras und was einem sonst noch so einfällt. Auch ein Klecks Joghurt oder Crème fraîche würden gut passen...
Irgendwelches andere Gemüse lässt sich auch dazuschnippeln - Hauptsache, es ist ein bisschen weich und muss eben nicht noch vorher gekocht werden. Die Menge von etwa 75 g ist für mich momentan einfach perfekt - als Snack am Abend, wenn mein Magen gerne noch eine Kleinigkeit hätte. Ich bin begeistert und auch wenn das nicht wirklich viel mit Kochen zu tun hat, eine kleine Leckere für den Sommer ists doch!

Kommentare: