Dienstag, 24. Juli 2012

AMU-Dienstag: Sleek-Crossover "Oh so special, bad girl" Teil 6

Und fröhlich mit Blümchen auf dem Arbeitstisch geht es heute weiter mit unserem AMU-Dienstag und der nächsten Kombination der Sleek "Bad girl" und "Oh so special". So langsam aber sicher wird die Auswahl immer kleiner und an meinen Paletten sehe ich schon eindeutige Benutzungsspuren - das war ja auch der Sinn der Sache und ich muss sagen, dass mich das sehr freut!

In der linken Ecke haben wir heute "Pamper" aus der "Oh so special"-Palette, dieses zarte matte Rosa, das mich fast zur Weißglut brachte, weil es einfach sehr sheer und harmlos ist. Um Farbe aufs Lid zu bringen muss man schon ein wenig schichten und auch dann ists nicht gerade eine Farbexplosion.
Aus der rechten Ecke kommen dafür heute "Gun metal" und "Noir" dazu, wobei man das Schwarz auch aus der linken Ecke nehmen könnte - aber das hab ich das letzte Mal getan, also darf heute das böse Mädchen-Schwarz ran. "Gun metal" hat einen wunderschönen Schimmer und ich habe mich auf die eher klassische Kombi Rosa-Grau schon gefreut.

Das erste AMU, das ich allerdings gepinselt hatte, war ein wundervoller, sanfter und zauberhafter Hauch von... nichts. Zumindest auf den Fotos. Da hätte ich meine Äuglein auch nackich fotografieren können. Also nochmal den Pinsel geschnappt und ordentlich Farbe geblockt - man muss ja irgendwas sehen! Als ich fertig war bin ich erstmal an meiner Wohnung verzweifelt - nirgendwo ordentliches Licht, hier zu viel Sonne, da zu wenig Licht... Und dann sah ich mir die Fotos an und fragte mich, ob ich nicht genau so ein AMU schonmal gepinselt habe? Ich war mir da ziemlich sicher, aber zumindest habe ich es nicht auf dem Blog gefunden (Gott sei Dank!) - womit ich mir zumindest selber bewiesen habe, dass doch nicht jedes AMU genauso aussieht, wie das andere.

Kein großes Geheimnis: "Pamper" kam aufs gesamte Lid, in den äußeren Bereich habe ich dann "Gun metal" gesetzt und die beiden ineinander verblendet. Mit "Noir" wurde dann das Silbergrau noch ein wenig abgedunkelt und am oberen und unteren Wimpernkranz ein Lidstrich gezogen. Schwarzer Kajal und Wimperntusche drüber - fertig!

Das ist dann wohl definitiv eher die "Bad girl"-Variante - aber wie gesagt war die harmlose Variante nicht als AMU zu erkennen. Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich mir wohl den unteren Wimpernkranz hätte sparen können - aber so habe ich mir einen hübschen Rahmen um die Äuglein gepinselt.

Warum auf diesem Bild seltsame Streifen am rechten (also beim Draufgucken linken) Auge sind, weiß ich ehrlich gesagt nicht - die sind jedenfalls eigentlich nicht da! Was mich fast ein bisschen erstaunt hat, war die gute Verblendbarkeit - auch wenn ich bei "Pamper" recht viel Produkt gebraucht habe, ließ sich der matte Lidschatten recht gut mit dem schimmernden "Gun metal" verblenden und diesen angegrauten rosanen Mittelbereich finde ich eigentlich ganz schön schnieke.

Das "Noir" im Außenwinkel erkennt man hier nicht gar so gut - ich habe halt "Gun metal" nur ein bisschen abgednkelt, ohne jetzt noch einmal einen extremen Kontrast schaffen zu wollen. Die Farben harmonieren insgesamt echt gut miteinander und ich mag diese Kombination zunehmend mehr. Wobei ich an "Pamper" inzwischen wohl die meisten Gebrauchsspuren feststellen kann - ewig wird mich der Lidschatten also nicht verfolgen, da habe ich doch relativ viel Verschleiß für ein AMU.

Was sagt ihr zur Kombination, respektive zur Umsetzung? Ich gehe jetzt mal wieder bei maedchen schauen, was sie gezaubert hat... Ich würde ja heute fast auf was Zuckersüßes und Zartes hoffen, weil ich damit so versagt habe - aber das gab es ja schon letzte Woche, also vielleicht doch heute eine Drama-Queen?

Kommentare:

  1. Ich steh auf die Bad-Girl Variante. Vor allem bei dem oberen Bild, da haben deine Augen etwas rötliches...Könnte ein sexy Vampir-Make-Up sein...
    *miau*

    AntwortenLöschen
  2. @maedchen*hrhr* Ich und sexy Vampir? :P Die Assoziation wäre mir NIE gekommen^^

    AntwortenLöschen