Freitag, 22. Juni 2012

Shopbewertung: smartgirl.de

Auch ich habe von smartgirl.de einen der Blogger-Gutscheine bekommen (Vielen Dank dafür!) und durfte mir dementsprechend ein paar Sachen aus dem Shop aussuchen. Ich hab recht lange gebraucht, bis ich mich entscheiden konnte - die Auswahl an Klamotten ist unglaublich groß und auch in der Kosmetikabteilung wäre ich einiges an Geld losgeworden, aber ich wollte nicht über die Stränge schlagen (und Lacke hab ich ja eigentlich auch genug *hust*). Dementsprechend folgt hier ein kleiner Erfahrungsbericht - viel Text, aber so ist das halt, wenn was nicht so glatt läuft...

Meine Auswahl:
Was mir am Shop gut gefällt, ist neben dem kostenfreien Versand, dass man mouseover bei der Übersicht angezeigt bekommt, in welchen Größen das jeweilige Kleidungsstück verfügbar ist - spart einem die Klickerei und das enttäusche "Bääääh, das gibts gar nicht in meiner Größe!" und die Auswahl ist auch wirklich groß. Mit einer denkbar einfachen Navigation findet man sich schnell zurecht und kann auch gut mit spezifischen Einschränkungen nach Produkten suchen.
Schließlich habe ich mich für ein blau-schwarzes Shirt entschieden (Original *klick*), das ich in meiner Standardgröße M bestellte. Eigentlich war meine Hoffnung, dass es wie beim Model ein wenig lockerer säße, aber es sitzt doch enger - wie ein ganz normales Shirt eben. Der Stoff  (Modal) ist angenehm, wenn auch nicht sonderlich dick, aber für das momentane Wetter perfekt geeignet. Den Originalpreis von über 50€ hätte ich allerdings nie im Leben gezahlt - das ist aber auch der Vorteil bei smartgirl, dort gibt es eine Vielzahl an Angeboten und man bekommt unterschiedlichste Marken auch zu günstigen Preisen.

Neben dem Shirt durften dann doch noch zwei Lacke mit, ein OPI (aus der "Touring America" I brake for manicures) und ein AMUST by Kenny Aleksandr (Sara). Zu beiden wird es natürlich ein Posting geben, sobald sie getragen und geknipst sind. Die OPI-Lacke kosten 14,95€, sind somit also einen Hauch günstiger als bei Douglas, allerdings ist die Auswahl auch beschränkt.

Bestellung 1:
Was den Bestellvorgang angeht, ging bei mir bis zum Bezahlen alles glatt - ich wollte gerne das Lastschriftverfahren wählen, bekam da aber nur Fehlermeldungen und habe mich schließlich für eine Überweisung entschieden. Auf die Bestellbestätigung mit den Kontodaten hin, habe ich den Betrag gleich überwiesen und mich schon auf meine Lieferung gefreut - und zwar 9 Tage lang. Bis dahin bekam ich weder eine Versandbestätigung, noch konnte ich meine Bestellung auf der Sendungsverfolgung auf der smartgirl.de-Seite finden.

Gut, es kann ja mal was schiefgehen, also habe ich den Kundenservice angeschrieben - und als ich nach 4 Tagen noch keine Antwort hatte, habe ich mich an die Gutschein-Kontaktperson gewendet. Ratzfatz wurde meine Bestellung bearbeitet und rausgeschickt - allerdings hatte ich auch am nächsten Tag eine Email mit einem Gutschein über einen etwas seltsamen Betrag. Der Hinweis "für die nicht gelieferte Ware" hätte mir ja eigentlich schon sagen können, dass irgendwas nicht so ganz optimal gelaufen war... Ursprünglich hatte ich nämlich "Warm & Fozzie" bestellt, in den ich mich bei Elena verguckt hatte. Aber den gab es dann wohl nicht mehr (wer auch immer meinen "Warm & Fozzie" jetzt hat - shame on you!!!).
Mein überwiesenes Restgeld wurde jedoch nicht gleich in den Gutschein verrechnet (warum eigentlich nicht?), sondern ich musste mich entsprechend der Anweisungen auf dem Lieferschein an den Kundenservice wenden, damit das Geld zurücküberwiesen wurde (das ging dafür sehr schnell). Dieses - aus meiner Sicht unnötig komplizierte - Vorgehen fand ich jetzt nicht so prall und vor allem nicht kundenorientiert. Man kann doch gerne dazu neigen, so eine Rücküberweisung zu verschlafen, gerade, wenn man mehrere Sachen bestellt hat und es nicht so auffällt.
Bestellung 2:
Den Gutschein wollte ich natürlich komplett einlösen, also wurde zum zweiten Mal bestellt - an einem Montag Morgen, vor 8 Uhr.  Ich entschied mich für OPI "I brake for manicures" und wollte es wieder mit Lastschrift versuchen - Fehlanzeige. Egal, welches meiner Konten ich probierte, da ging nix. Also - leicht verärgert - wieder die Überweisung gewählt und sofort den Betrag überwiesen. Auf die Bestellbestätigung mit Zahlungsaufforderung hin erhielt ich keine weitere Mail, dass mein Geld eingegangen sei oder ähnliches - und auch in diesem Fall verlief die Recherche der Bestellung per Sendungsverfolgung im Nirvana: Bestellnummer nicht bekannt. Dafür bekam ich am Freitag eine Mail, dass meine Bestellung versandt wurde und konnte sie anschließend bei meinen Nachbarn abholen.

Lieferung:
Sowohl die erste, als auch die zweite Lieferung kamen recht flott nach der Versandbestätigung und ich war positiv überrascht, dass ich nur ein kleines Päckchen bekam, in dem die Produkte auch sicher verpackt waren. Also keine unnötige Verschwendung von Verpackungsmaterial, was ich sehr begrüße! Nicht nur aus Umweltaspekten, sondern auch aus Gründen der Praktikabilität - hier gibt es also nichts zu meckern.

Fazit:
Mein Gesamtfazit ist allerdings durchwachsen - die Produkte sind durchwegs in Ordnung, "im Prinzip" sind sie auch recht schnell dagewesen... Allerdings ist mir die vergessene oder verlorene Bestellung nicht gut in Erinnerung geblieben, ebensowenig wie die fehlende Reaktion des Kundenservices. Ohne eine weitere Anlaufstelle hätte ich wohl bei der Hotline anrufen müssen - innerhalb meiner Arbeitszeiten nicht wirklich einfach. Dieses Hickhack um die Überweisung leuchtet mir auch nicht so ganz ein - hier hätte ich mir ein kundenorientierteres Vorgehen gewünscht: Wenn man sowieso schon einen Gutschein ausstellt, warum nicht gleich für den Gesamtbetrag? Und warum wird so eine Rücküberweisung nicht automatisch getätigt, sondern verlangt erst noch eine Aktion von Kundenseite aus?
Auch was die Sendungsverfolgung angeht, würde ich mir mehr Transparenz wünschen - eine Info über den Erhalt der Überweisung oder zumindest eine funktionierende Verfolgung über die Seite (nebst Beseitigung diverser Rechtschreibfehler) wären doch nicht zu viel verlangt... Ob ich noch einmal bei smartgirl.de bestellen werde, weiß ich ehrlich gesagt nicht - aber ich scheine da so ein Spezialfall zu sein, denn es gibt auch positive Rezensionen, z.B. bei maedchenspricht. Es geht also auch anders und ich bin vielleicht ein kleiner Pechvogel - aber das beweist immerhin, dass bei Bloggern "Geschenke" auch durchaus kritisch betrachtet werden...

Kommentare:

  1. Vielen Dank für deinen Kommi :)
    *haha* Ja, genau diese Kombination ist es! Habe bei der 5fach-Flat zugeschlagen :D Das war einfach unwiderstehlich! Adé Prepaid-Karte :D
    Hast du App-Tipps für mich?

    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  2. @Silva Nochmal eine Frage bezügl. des Handys: Hast du da auch Ärger mit der SD-Karte?! Bei mir kommt super häufig die Meldung, dass die unerwartet entfernt wurde. Heute sogar, dass sie defekt ist und formatiert werden muss. Wenn ich dann auf "abbrechen" drücke, dann ist alles wieder normal?!
    Hast du das auch?

    AntwortenLöschen