Mittwoch, 6. Juni 2012

p2 "Meet me at 12:30" Daring purple

Ein kleines bisschen stolz gibt es heute den letzten p2-Lack, der noch in meinem Regal stand und nicht lackiert wurde! Auch wenn ich nicht alle meine p2-Lacke schon gezeigt habe, hab ich zumindest schon jeden lackiert - den einen oder anderen sogar öfters (aber definitiv nur wenige...). Heute gibt es also einen Nachzügler - in jeglicher Hinsicht, denn die LE "Meet me at 12:30" ist auch nicht gerade die aktuellste.
"Daring purple" ist ein wunderschöner dunkelvioletter Lack, der mit zwei Schichten eine perfekte Deckkraft hatte und auch was die Trockenzeit angeht, keinerlei Grund zum Meckern gab. Allerdings muss ich sagen, dass er mit mit Topcoat (den ich dann am nächsten Morgen erst aufgetragen habe) nochmal etwas besser gefällt, weil dann die Besonderheiten des Lackes deutlicher herauskommen.
Ohne den Topcoat wird die ein wenig rauhe Struktur des Lackes deutlich und er spiegelt den Lichteinfall einfach nicht so klar wieder. "Daring purple" ist allerdings - auch wenn es auf den ersten Blick so scheint - kein reiner Cremelack, sondern enthält viele kleine Glitzerpartikelchen, die blau bzw. pink schimmern (wobei bei der Wetterlage vermehrt die blauen Reflektionen deutlich wurden).
Knipst man den Lack mit Blitz, kommt der Schimmer deutlicher raus - allerdings nur die Blauanteile, deswegen scheint der Lack auch ziemlich blaustichig zu sein. Man könnte ja schon fast sagen, dass es sich um ein Dunkelblau mit einem lilanen Einschlag handelt - aber nur fast! Da mir diese unebene Oberfläche nicht so wirklich zugesagt hat, habe ich noch den Top Sealer drübergepinselt und eine wunderschöne, glatte Oberfläche erhalten, die die Farbe des Lackes aus meiner Sicht noch etwas schöner macht.
Irgendwie wurde es an diesem Tag dann auch recht schnell heller und die Sonne kam so langsam raus - dementsprechend sind auch die Fotos etwas weniger blaustichig geworden und der Lack zeigt seine wahre, lilane Pracht. Ganz mein Fall, dunkel, ein bisschen geheimnisvoll - aber auch hier tritt der Schimmer doch eher in den Hintergrund und man muss schon ganz genau hinschauen, um die hübschen Reflektionen zu erkennen.
Auch hier hilft der Blitz nach und zeigt das tolle Geschimmere - ich gebe zu, mich hat das fasziniert und begeistert und das sagenhafte vier Tage lang! Netterweise kam ich dann noch in den Genuss von prallem Sonnenschein und hatte da zumindest in einigen Blickwinkeln die Gelegenheit, auch den eher pinken Schimmer zu sehen - aber geknipst habe ich das leider nicht bekommen, egal, wie sehr ich mich angestrengt habe *seufz*.
Das letzte Foto ist am vierten Tragetag entstanden - das bisschen Tipwear am Zeige- und Mittelfinger ist aus meiner Sicht voll im Rahmen, ansonsten hatte ich keinerlei Absplitterungen, Macken oder sonstiges - nur die Lackoberfläche hat ein bisschen gelitten und ein paar Kratzer abbekommen. Aber auch das sei dem Lack nach einigen Tagen intensiver Arbeit und viel Rumgetue zugestanden... Hach ja, die p2-Sparte ist also (fast) abgearbeitet - mal sehen, welche Marke als nächstes dran ist...

Kommentare:

  1. Oh mein Gott, der Lack sieht richtig geil aus.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr sehr schöner Lack. Gefällt mir mit Topcoat noch besser.

    AntwortenLöschen
  3. @devillyDanke :) Ich find ja auch, dass das ein Schätzchen ist!

    AntwortenLöschen