Sonntag, 4. März 2012

Rival de Loop Young 35 Magical cassis

Irgendwie hab ich momentan seltsame Vorlieben, was Nagellack angeht - am liebsten dunkel, dunkler, am dunkelsten... Das widerspricht aber teilweise meinem Bestand an einsamen Jungfrauen, aber mit dem einzigen Rival de Loop Young Lack, den ich noch nicht aufgetragen habe, kamen beide Kriterien zusammen. Ein dunkles Lila sollte hinter der magischen schwarzen Johannisbeere stecken - allerdings mit irgendwelchem Glimmer-Glitterzeugs drin.
Zwei Schichten hats schon gebraucht, um ein deckendes Ergebnis zu kriegen, aber das ist auch nur in bestimmten Lichtverhältnissen richtig deckend. Die Trockenzeit war durchschnittlich, allerdings fand ich den kurzen Pinsel richtig gut! Das Ganze wurde dann noch mit dem Top Sealer versiegelt und ich konnte mich an diesen hellem Schimmerpartikelchen im Lack erfreuen. Die Grundfarbe ist fast aubergine, allerdings mit weniger Rotanteil - zumindest in diesem Licht.
Im Blitzlich kommts dann drauf an, welche Belichtung man erwischt - entweder es bleibt doch eher bläulich und zeigt die nicht ganz komplette Deckkraft, oder es wird deutlich rotstichiger (was die Deckkraft noch deutlicher als nicht ganz so perfekt herausstellt):
Welche Variante auch immer - ich finde den Lack, gerade für einen Drogerielack, wirklich richtig klasse. Dieses Geglimmere hätte sich durchaus auch in anderen Gefielden sehen lassen können! Lila hin oder her - ich wollte mich dann nach zwei Tagen doch mal an meinen nicht vorhandenen Nailartkünsten versuchen und habe mir den pastellgelben Lack von vor zwei Wochen geschnappt und ein... Streifendesign? Wölkchendesign? Stufendesign? wie auch immer, ich habe ein paar Pinselstriche gezogen und dann noch den Dance Top Coat drübergeklatscht:
Das Ergebnis ist zwar nicht ganz gleichmäßig, aber doch ganz hübsch - und vor allem ohne Hilfsmittel (und ohne Talent!) schnell und einfach zu machen. Zwei Schichten von dem hellgelben Lack hats aber gebraucht, um über dem Lila zu decken. Mit dem Flakie-Topcoat drüber bekommt alles nochmal einen viel schöneren Efefkt (wie so ziemlich jeder Lack mit Opalsplittern hübscher aussieht...) und gerade der Unterschied zwischen dem dunklen und dem hellen Lack ist spannend.
Während im "normalen" Licht die lilane Seite deutlich im Vordergrund ist und mit den Flakes wunderschön und abwechslungsreich glitzert, bekommt der helle Lack im richtigen Licht einen deutlichen Bonus durch die dann blau schimmernden Flakes. Hach! Ich fand das richtig hübsch... Insgesamt hatte ich den Lack dann vier Tage drauf, da wars dann auch genug mit dem Lila-Gelb-Design und es ging ans problemlose Ablackieren. Der Lack ist definitiv ein ganz besonders hübscher und zeigt mal wieder, dass auch Drogeriemarken mit den Großen mithalten können.

Kommentare:

  1. Der ist wirklich sehr schön. Ich plädiere für Wölkchen - gefällt mir sehr gut.

    lg

    AntwortenLöschen
  2. @ElenaHihi, ich hab dich ja auch gerade in der Lilaphase erwischt :) Die Wölkchen könnten definitiv noch ein bisschen gleicher und genauer sein... Aber es ist auf jeden Fall eine gute Möglichkeit, einen Lack noch ein paar Tage zu tragen, auch wenn er z.B. Tipwear hat - die wird ja überpinselt :)

    AntwortenLöschen
  3. der lack ist toll und deine eigenkreation gefällt mir auch sehr gut

    AntwortenLöschen