Sonntag, 4. März 2012

Midnight-Shopping in der Hamburger Meile

Oder auch: Mitternachts-Einkaufen! Gestern Abend von 19 bis 24 Uhr war die Hamburger Meile, eines der vielen Einkaufszentren hier in Hamburg, zum Midnight-Shopping geöffnet. Auf der Facebook-Seite von Budni konnte man in Rahmen eines Gewinnspiels einen VIP-Pass für die Filiale in der Hamburger Meile gewinnen und ich hatte Glück und durfte mit einer Begleitperson an diesem Event teilnehmen. Das kam mir insgesamt sehr gelegen, da ich sowieso mal wieder ein bisschen durch die Läden schlendern wollte und noch bei dm in der Hamburger Meile vorbei musste. Generell bin ich eher kein Fan von verkaufsoffenen Sonntagen und sonstigen Aktionen - da sind die Läden ja meistens überlaufen, aber gestern ging das eigentlich ganz gut.
Der erste wichtige Stop war also bei dm, dort hatte ich nämlich ein personalisiertes Duschgel gewonnen (jaja, mal wieder im Rahmen einer Facebook-Aktion, genauer gesagt zu 500.000 Fans!) und wollte das natürlich auch abholen. Die Hamburger Meile liegt allerdings nicht so ganz in meiner Nähe, also komme ich dort nicht übermäßig oft vorbei - allerdings ist dort der nahegelegenste dm für mich. Natürlich habe ich mich auch noch weiter bei dm umgeschaut (trotz männlicher Begleitung!), aber auch nicht übermäßig viel gefunden - die MNY-Theke war schon deutlich geplündert, ich konnte aber zumindest einen ersten Blick auf das neue Sortiment von essence und p2 (beide unspannend) werfen und dann ein paar kleine Teile aus der Grabbelkiste mitnehmen.

Über einige Zwischenstops in den üblichen Bücherläden, bei tkmaxx und Douglas (alle im übrigen erfolglos), lauschten wir noch kurz den Stand Up Comedians an und machten uns auf zu Budni. Dort wurden wir auch nett vom Facebook-Team empfangen, mit einem VIP-Pässen und einigen Gutscheinen ausgestattet.

In der Filiale gabs einen DJ, der für Krach sorgte, es wurden Bio-Cocktails ausgeschenkt, Crêpes gebacken, es gab Kaffee und Softdrinks und natürlich auch ein Beauty-Shooting, wenn man es denn vorher gebucht hatte (hatte ich natürlich nicht). Durch die VIP-Gutscheine hätten wir uns mehr als den Bauch vollschlagen können - zwei Cocktails, zwei Crepes, zwei Kaffee und zwei Softdrinks pro Person wären drin gewesen, aber wir waren nach zwei leckeren Cocktails (Frozen Strawberry, Ipanema und noch irgendwas Grünes gabs zur Auswahl) sowas von pappig voll, dass wir auf den Rest verzichtet haben. War allerdings ein wenig seltsam, auf den zusätzlichen Sitzgelegenheiten zwischen dem Regal mit dem Klopapier auf der einen und den Damenhygieneartikeln auf der anderen Seite zu sitzen und gemütlich an einem Cocktail zu schlürfen...

Sogar MIR kam das strange vor - ich will ja gar nicht wissen, wie sich mein Kumpel gefühlt hat (armer Kerl!). Nachdem wir uns also ausführlichst umgeguckt hatten (nun ja, eine Budni-Filiale, ich gebe zu: Kenn ich schon!) und die Cocktails alle waren, machten wir uns auf zur Kasse und nahmen schließlich noch unsere VIP-Goodiebags in Empfang. Im Vergleich zum restlichen Center wars bei Budni relativ leer, hauptsächlich Leute mit VIP-Pässen unterwegs (wobei auch Normalsterbliche sich z.B. für 2,50€ so einen Cocktail oder für 2€ ein Crêpe hätten gönnen können), aber das mag auch an der etwas ungünstigen Lage des Ladens liegen.

Im Goodiebag war eine Hamburg-Müslischale drin (grandios, der Gag des Tages war: "Oh, guck mal - hier gibts Tassen!" nachdem wir wirklich ÜBERALL Tassen gesehen haben, egal ob bei Tchibo, tkmaxx oder auch bei Thalia!), in der neben drei Glückskeksen ein paar Kosmetikartikel für die Mädels zu finden waren. Meine arme männliche Begleitung bekam die "etwas neutralere" Goodiebag, in der neben dem süßen Schälchen ein Lippenpflegestift, drei Glückskekse und ein Nagellack (was ist daran denn bitte neutraler, außer, dass es weniger ist?) zu finden waren. Auch wenn ich ansonsten wenig gekauft habe, allein dafür hat sich der Besuch bei diesem Event gelohnt!

Ja, ich gebe zu - für mich passt dieser Inhalt wie die Faust aufs Auge, ich kann mir allerdings vorstellen, dass man mit etwas allgemeineren Sachen wie Duschgel, Bodylotion oder ähnlichem doch mehr Leuten eine Freude gemacht hätte. Ich bin jetzt also in Besitz
- einer neuen Nagelfeile aus der "nails in style"-LE  (super, meine alte ist nämlich hinüber!)
- eines Nagellackentfernerstiftes (auch gut, ich wollte schon immer mal einen ausprobieren, habe es aber nicht eingesehen, mir einen zu kaufen - so dringend ists dann doch nicht)
- eines essence-Nagellacks (colour & go 70 nude it!, hatte ich immerhin noch nicht)
- eines Lidschattenduos (09 summer flirt, ich vermute irgendwann 2011 aus dem Sortiment gegangen), das nicht so ganz meine Farben hat und
- der "nails in style" Transferfolie - in 03 style me pretty (Pink - muss ich dazu noch was sagen?), mal sehen, wie das funktioniert.


Das ist zumindest eine angemessene Entschädigung für meine Unfähigkeit, mehr als nur ein paar Produkte aus einer Grabbelkiste vor dem Nirvana zu retten. Auch wenn es sich großteils um ausgelistete Produkte handelt, finde ich das wirklich süß. Mit den VIP-Fans hat Budni sicherlich mehr Verlust als Gewinn gemacht (theoretisch hatten die Gutscheine einen Warenwert von etwa 15€, dazu das Goodiebag), aber man hat sich doch viel Mühe gegeben.

Meine Grabbelkistenausbeute belief sich auf die alverde Schminkstifte, die ich für 1€ mal als Base austesten will, einen "on top" Lipgloss für 40 Cent, den colour & go 68 high spirits für ebenfalls 40 Cent (das ist doch schon eine Rechtfertigung, oder?) und aus der "crazy good times" die Nailsticker, die ich eigentlich ganz witzig finde und mal ausprobieren will und den superquietschigen "Colourbration" - die Farbe ist einfach genial, auch wenn mir momentan eher nach dunklen Farben ist. Als Shoppingergebnis fällt das wohl alles in die Kategorie "optimierbar", aber immerhin hatte ich einen witzigen Nachmittag und konnte mich zumindest ein bisschen ablenken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen