Donnerstag, 22. März 2012

Einfacher Ananaskuchen

Was tut man, wenn man vor lauter Gier zu viel Ananas gekauft hat, inzwischen aber schon ein leichtes Bitzelgefühl auf der Zunge von zu viel frischer Ananas hat? Richtig - Kuchen backen! Und da die meisten Rezepte irgendwie für Dosenananas sind, habe ich einfach wild ein paar Rezepte zusammengeworfen und dann einen halbwegs passablen Ananaskuchen gebacken.

Zutaten:

1 frische Ananas
3 Eier
5 EL Mehl
3 EL Zucker
2 EL Öl
1 Päckchen Backpulver

Ananas schälen und klein schneiden - am besten in mundgerechte Stücke, also noch ein bisschen kleiner, als ich sie geschnitten habe (Versuch macht bekanntlich kluch!). Die restlichen Zutaten miteinander verrühren und in eine gefettete Springform gießen, obendrauf dann die Ananasstücke verteilen. Den Kuchen bei 175 Grad etwa 25 Minuten backen.
Grundsätzlich könnte man die Ananasstücke auch komplett in den Teig einarbeiten - aber dann wären die auch nach unten gefallen und das wollte ich nicht. Wer mag, kann natürlich auch obendrauf noch ein bisschen Zucker streuen und karamellisieren, aber da ich eine frische und süße Ananas hatte, habe ich darauf verzichtet. Im Großen und Ganzen ein ziemlich einfacher Kuchen, der aber besonders durch die Ananas punkten kann. Ich fand ihn zwar ein bisschen trocken, aber auf der Arbeit war das gefräßige Pack begeistert und fand es absolut genial, einen Kuchen mit "echter" Ananas vorgesetzt zu kriegen.
Statt Ananas lässt sich auch jedes andere Obst nehmen - eventuell muss man dann nur die Zuckermenge anpassen, wie gesagt hatte ich eine ziemlich süße Ananas. Bei der Zubereitungszeit kann man sicherlich nicht meckern, im Prinzip ist das aufwändigste die Ananas, die geschält und kleingeschnitten werden muss. Ich hatte kurz überlegt, dem Ganzen noch eine Puddinghaube zu verpassen oder Schlagsahne - aber der Kuchen war so ganz ausreichend; ich hätte selber nicht gedacht, dass er so gut ankommt!

Kommentare:

  1. Bitzelgefühl - das gefällt mir! Hab ich nämlich auch immer bei zu viel Ananas.

    Welche ist eigentlich die "schönste Stadt" in der du wohnst? :)

    AntwortenLöschen
  2. @AliceEs bitzelt aber nur bei frischer Ananas! Und sie sind einfach so lecker...

    Na, die schönste Stadt der Welt ist Hamburg! Behauptet man hier zumindest ;)

    AntwortenLöschen