Samstag, 24. März 2012

Ein haariges Tomätchen

Hach ja, der Frühling macht sich draußen bemerkbar, die Sonne strahlt vom babyblauen Himmel und ich nehme mir mal wieder vor, mehr Gemüse und Obst zu essen. Irgendwie klappt das nur phasenweise bei mir (wieso genau, weiß ich ehrlich gesagt nicht so richtig), aber gerade hat wieder so eine Phase begonnen und ich war am Donnerstag fleißig gesunden Krams einkaufen - nach Äpfeln letzte Woche gabs dieses Mal ein paar Erdbeerchen, die inzwischen auch (total gesund!) mit einer Portion Schlagsahne aufgefuttert wurden...

Und natürlich wanderte auch ein Päckchen Tomaten in meinen Einkaufswagen - sie waren halt gerade im Angebot und Tomaten gehen ja eigentlich immer... Frisch aufs Brot oder als Caprese, im Notfall werden sie eben zu Soße oder einer Suppe verarbeitet, die gehen meistens weg. Am Donnerstag packte ich also nach definitiv gründlicher Inspektion so ein Schälchen mit einem halben Kilo Tomaten ein und packte sie gestern aus. Und da strahlte mich eine sehr persönliche Tomate an, die mich erstmal zum Stutzen brachte - nennen wir sie ab jetzt einfach mal Eduard, die Haarmate.
Meine Verwunderung, als ich Eduard aus der Ecke der Tomatenschale gezogen habe, ist glaube ich völlig verständlich (auch wenn er da natürlich noch keine Augen hatte!)... Wie gesagt, hatte ich mir das Schälchen vorher relativ genau angeschaut (so gut es eben durch die Folie ging) und habe da keine Spuren von irgendwelchen Datschern oder Schimmel gefunden - das habe ich mir inzwischen einfach bei verpacktem Obst und Gemüse angewöhnt, da das nicht immer so ganz einwandfrei ist. Aber Eduard hat mich dann doch komplett von den Socken gehauen - irgendwo Schimmelflecken okay... Aber dass irgendein Gemüse oder Obst so eine Frisur hat, ist mir noch nicht untergekommen. Normalerweise wandert sowas bei mir auch gleich in den Müll, aber irgendwie fand ich ihn dann doch zu hübsch, um es nicht zu fotografieren.

Allerdings ist Eduard gleich im Anschluss im Müll gelandet, genauso wie das Schälchen, in dem die Tomaten drin waren. Die Tomaten selber (der Schimmelfleck war definitiv ganz im Eck und hatte keinen Kontakt zu anderen Tomaten) hab ich erstmal abgewaschen und schaue sie mir jetzt mal an...Wenn sich da Geschwister von Eduard breitmachen, landen sie halt alle im Müll, aber ärgerlich ist das schon - gerade bei frisch gekauften Waren. Ich glaube, ich kauf jetzt doch wieder nur noch lose Tomaten... Allerdings gibts Cherry- oder Datteltomaten ja meistens nur im Schälchen *damn*!

Kommentare:

  1. omg, hei tut mir leid aber ich musste sooo lachen als ich ihn gesehen hab :D

    AntwortenLöschen
  2. @JamieGrandios, Auftrag erfüllt :P Lachen ist erlaubt!

    AntwortenLöschen
  3. ^^
    Ich finde es auch immer sehr ärgerlich wenn so etwas bei frisch gekaufter Ware passiert...

    AntwortenLöschen
  4. Haha,super Post.Vielleicht ist der Friseur ja noch in der Schale.
    xoxo
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. @SabrinaHmm, die Schale hab ich auch gleich entsorgt - den kann ich also nicht suchen ;)

    AntwortenLöschen