Montag, 20. Februar 2012

Rival de Loop Compact Powder

Wenn ich es morgens nicht aus Versehen vergesse, benutze ich zumindest ein bisschen Puder, um mich irgendwie halbwegs ansehnlich zu pinseln. (Ab und zu fällt mir nämlich vorwiegend in dem Moment, in dem ich schon mein halbes AMU geschminkt habe, tatsächlich ein, dass ich das Puder total verpennt habe...) Irgendwann letztes Jahr habe ich mir das Kompaktpuder von Rival de Loop gekauft und man mag es kaum glauben, aber: Inzwischen ist es leer!
Ich habe das Puder sehr gerne benutzt, lediglich der letzte Rest war ein bisschen anstrengend... Wie gewöhnlich waren nämlich die Ränder stehengeblieben und ich durfte dann mit meinem Pinsel (Das beliegende Puderkissendings (hat das einen richtigen Namen? Es ist keine Quaste und auch kein Schwämmchen...) ist bei mir gleich im Müll gelandet - irgendwie kann ich mit den Teilen so gar nichts anfangen.) wie wild in diesem Pfännchen rumschrubben, um tatsächlich irgendwas auf den Pinsel zu kriegen. Aber letztendlich habe ich dann auch das allerletzte Krümelchen in mein Gesicht geklatscht bekommen (allerdings hat der Pinselstiel da ordentlich nachgeholfen, erstmal alles aus den Ecken rauszupfriemeln und dann schön kleinzustampfen...).

Ich muss sagen, dass ich mit dem Puder wirklich zufrieden war - es hat glänzende Stellen schön mattiert, ließ sich angenehm auftragen und gut verteilen. Klar, die Deckkraft war nicht unbedingt hoch, aber ich persönlich brauche das von einem Puder auch gar nicht. Für den Sommer war es nicht der optimale Begleiter, aber das liegt einfach daran, dass ich mit dem Rad zur Arbeit fahre und dabei zugegebenermaßen auch ein wenig ins Schwitzen komme. Da ließ sich dann nach der Fahrt teilweise das Puder mit abwischen bzw. abtupfen, wodurch natürlich die Mattierung dann hinüber war - aber das hielt sich alles in Grenzen..

Meine Haut kam mit dem Puder auch sehr gut zurecht, keine Zickereien oder sonstige Probleme und hat sich auch nach dem Pudern schön weich angefühlt. Wenn nicht gerade eine Affenhitze herrscht, tut das Puderchen seinen Dienst. Allerdings bin ich stolz wie Oscar, dass es jetzt tatsächlich mal alle ist - es dauerte gefühlte Jahrhunderte, vor allem, als das Pfännchen schon zu sehen war. Momentan hab ich noch ein paar andere Puder rumliegen, die gerne geleert werden wollen (auch ein paar lose, da bin ich schon richtig gespannt drauf...) - aber auf lange Sicht kann ich mir gut vorstellen, mir einen Nachfolger von diesem hier zu holen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen