Mittwoch, 22. Februar 2012

Maybelline mini Colorama 52 Dark Plum

Ein weiteres Auslands-Mitbringsel war "Dark Plum" aus der mini Colorama-Reihe von Maybelline. Warum bei uns nur Rot- und Rosatöne in der Reihe zu finden sind, weiß ich nicht... Die dunkle Pflaume fand ich im Fläschchen schon wirklich schön, allerdings habe ich irgendwie in letzter Zeit viele Lilatöne gekauft und so stand das Pfläumchen erstmal ein bisschen vor sich hin. Dann packte mich aber doch wieder die Lilaphase und das Fläschchen musste dran glauben.

Beinahe hätte mir eine Schicht gereicht, um ein schönes Ergebnis zu erzielen - aber an einigen Stellen war dann doch ein kleines bisschen zu wenig Lack drauf, also kam Schicht zwei drüber. Dadurch wurde die Farbe auch deutlich tiefer und intensiver, was mich an diesem Lack wirklich begeistert. Ein ganz tolles, dunkles Violett, so richtig pflaumig - genauso sehen die Dinger nämlich aus, wenn man sie frisch vom Baum pflückt und dann glattpoliert... Der Name ist hier also ein Volltreffer!
An und für sich ist das ein reiner Cremelack - die kleinen Schimmerteilchen (vorwiegend auf dem Ringfinger) stammen vom Top Sealer. Ich habe meine zweite Flasche benutzt und anscheinend hatte die vorher intensiven Kontakt mit einem Schimmerlack... Auch wenn ich momentan ein Faible für Schimmer habe, finde ich diesen cremigen, dunkeln Lilaton einfach wunderschön. Auch im Blitzlicht macht er was her, hier kommt ein bisschen mehr Farbe durch und der Lack wirkt nicht ganz so dunkel.
Nach zwei Tagen stand ich mit ein bisschen Tipwear vor der Überlegung, alles wieder abzulackieren, aber dann fiel mir "Fame" von Nyx wieder ein und ich pinselte eine Schicht der Glitzerteilchen auf die Pflaumen - ein hübsches Ergebnis, diese ruhmreichen, dunklen Pflaumen:
Bei "normalem" Licht scheinen der Fame-Glitzer ziemlich blau zu sein, faktisch ist das aber ein Lila. Ich tippe mal, dass auf der dunkelvioletten Basis einfach eher die Blauanteile in den Vordergrund treten? Egal, was der Grund ist, ich finde diese Kombination wirklich hübsch - Fame taugt also als Topper durchaus! Auf dem Bild ist nur eine Schicht zu sehen und es wird schon klar, dass es schwierig ist, den Glitzer gleichmäßig zu verteilen.
Im Sonnenschein (Sonne!!!) wirkt der Glitzer schon wieder deutlich lilaner und ich fand das Zusammenspiel der beiden Lacke wirklich hübsch. Das durfte dann auch noch zwei weitere Tage so bleiben, dann kam die kurze Freude mit dem Nagellackentferner... Logischerweise war der Glitzer nicht ganz so einfach zu entfernen, aber auch nicht übermäßig schwierig. Der dunkle Basislack ging Gott sei Dank völlig ohne Probleme runter und das Fläschchen steht jetzt neben seinem hellblauen Brüderchen im "lackiert!"-Regal.

Kommentare:

  1. Sehr schöner Lack und irgendwie gefällt er mir mit dem Glitter besser, obwohl ich ansonsten bei solchen Farben etwas zum Purismus neige.

    lg

    AntwortenLöschen
  2. @ElenaIch glaube, das liegt einfach daran, dass der Glitter cool ist :)

    AntwortenLöschen