Montag, 16. Januar 2012

Mein Gewürzregal

Auf Wunsch gibts heute noch auf die Schnelle (heute war wieder einer dieser arbeitsreichen Montage, an denen man sich irgendwann fragt, ob man von lauter Vollidioten umgeben ist...) meine Gewürzaufbewahrung. Ich habs gestern tatsächlich geschafft, bei Tageslicht ein paar Fotos von meiner grandiosen Lagerung zu machen. Nachdem ich von Mami ja auch Post bekommen habe, habe ich meine kleinen Gläschen auch gleich beklebt und sie ordentlich in Reih und Glied gestellt.

Das Gewürzregal habe ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit, es gehörte nämlich einer meiner Mitbewohnerinnen zu Studienzeiten. Als sie dann aus der Wohnung auszog, hatte sie keinen Bedarf mehr für das Ikea-Teil (eines der wenigen Dinge in meiner Wohnung, die tatsächlich aus dem schwedischen Möbelhaus stammen - ich steh da nämlich eigentlich so gar nicht drauf) und so landete es in meinem Besitz. Seitdem baumelt es in meiner Küche und führt bei Besuchern immer zu mittelprächtigen Katastrophen - es ist nämlich nur oben aufgehängt und wackelt dementsprechend, wenn man dagegen stößt... Und dann fallen auch gerne mal irgendwelche Gläschen bzw. Dosen runter - oder schwanken zumindest bedenklich und führen zu witzigen Rettungsaktionen, die dann blaue Flecken bei meinen Gästen zur Folge haben.
Natürlich passt in das kleine Regal nicht alles, was ich so rumstehen habe - der Rest findet gerade unter dem Regal auf einem Küchenschrank (der eigentlich eine Anrichte fürs Esszimmer ist, das ich nicht mehr habe). Ich versuche da gerade etwas auszumisten - also einfach die Gläschen bzw. Dosen aufzubrauchen, die ich nicht mehr nutzen möchte (z.B. diesen geschroteten Pfeffer da im Vordergrund - wozu braucht man denn sowas? Da kann ich auch einfach ganze Pfefferkörner zwei mal zerstampfen! Das gehört auch zu den Nachlässen aus Studienzeiten...). Auf lange Sicht plane ich, alle Gewürze in so kleinen (oder großen, wie beim Basilikum und Oregano zu sehen) Gläschen zu lagern und muss mir da noch überlegen, ob ich noch so ein Hängeregalteil brauche oder das anders organisieren will.

Aber gerade bei Gewürzen dauert es doch ein bisschen, bis alles unnütze leer ist - meistens sind das ja auch noch Sachen, die man nicht so übermäßig oft benutzt... Gemahlener Ingwer z.B. gehört nicht gerade zu den Dingen, die ich täglich in mein Essen schmeiße - und wenn, dann eben auch in eher reduzierten Mengen. Und ich werfe doch so ungern Dinge in den Müll, die an und für sich noch gut sind...

Kommentare:

  1. Cool. danke. :) Ich bin total neidisch...das sieht so putzig aus! :) Ich habe 2. Duschdinger mit Saugnäpfen genommen...falls Du Fliesen hast?! ;) Ist deutlich günstiger als ein. Gewürzregal, das auch so heißt! ;)
    Wünsche Dir einen tollen Tag! ;).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab leider keine Fliesen, sondern nur normale Wand... Es ist sogar ein Grundtal Gewürzregal, hihi :) Mit 12€ geht das aber auch Preislich durchaus - mal sehen, muss mir da noch ein bisschen überlegen, wie ich meine Küche umgestalte.

      Löschen