Sonntag, 29. Januar 2012

essie "Cocktail bling" School of hard rocks

Der zweite Lack, den ich mir aus der "Cocktail bling"-Collection geholt habe, war "School of hard rocks". Dieses Grün mit einem leichten Blaueinschlag hat mich einfach sofort angelacht (wie auch immer man die Farbe nun genau bezeichnen möchte) - einfach mein Beuteschema. Der Lack ließ sich mit dem breiten Pinsel gut auftragen und war nach zwei Schichten deckend - wie immer, dünne Schichten. Die Trockenzeit war superkurz und ich hatte tatsächlich überlegt, auf den Topcoat zu verzichten - aber dann hab ich doch mein "Good to go"-Minifläschchen zur Hand genommen...

Wenn nicht dann das Telefon geklingelt hätte und ich daraufhin wie eine Irre versucht hätte, meine Wohnung für den Spontanbesuch am nächsten Tag zumindest halbwegs ansehnlich zu kriegen, wäre folgendes Foto auch gar nicht entstanden. Ich habe nämlich festgestellt, dass es keine gute Idee ist, mit "frisch" lackierten Nägeln (etwa 2-3 Stunden her) ein Spülschwämmchen in Kombination mit heißem Wasser zu benutzen. Das Ergebnis schaut nämlich so aus:
Die linke Hand (die hatte auch nur mit heißem Wasser zu tun und nicht mit dem Spülschwämmchen) war dafür noch völlig in Ordnung - bloß rechts war halt hinüber und musste dann neu lackiert werden. Dank der kurzen Trockenzeit ging das problemlos und gab auch keine Bettdeckenabdrücke. Hätte also auch schlimmer kommen können.
Die Farbe ist nicht so ganz einfach zu beschreiben - ist es ein Teal? Ein dunkles Petrol? Oder doch ein Smaragdgrün mit etwas Blaueinschlag? Ich habe absolut keinen blassen Schimmer, wie die korrekte Bezeichnung ist - auf der essie-Seite ist es ein "midnight malachite" also ein Mitternachtsgrün... Ehem, ja, so kann man das natürlich auch bezeichnen! Ich finde die Farbe toll - sie ist auffällig, aber nicht übermäßig knallig und einfach eine MEINER Farben.
"School of hard rocks" habe ich nicht ganz so lange getrage wie "Cocktail bling" - hier war nach vier Tagen für mich Schluss, aber hauptsächlich, weil ich dann Lust hatte, umzulackieren. Ich hatte ein bisschen Tipwear, aber nirgendwo abgeplatzte Stellen (auch an der linken Spülhand keinerlei Probleme!) - im Prinzip hätte der Lack also noch locker einen oder zwei Tage durchgehalten. Meine beiden essies haben mich auf jeden Fall begeistert und ich bin gerade wirklich froh, dass es bei meinen Douglasfilialen nur eine kleine essie-Auswahl gibt - ich könnte nämlich fröhlich weiter essies kaufen, wenn ich nicht immernoch viel zu viele jungfräuliche Lacke daheim rumstehen hätte...

Kommentare:

  1. Ich muss meinen Rechner neu kalibieren (lassen). Das Grün mit leichtem Blauinschlag sieht auf meinem Rechner aus wie "Taubenblau"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Öhm - zu Taubenblau fehlt da eigentlich ein bisschen was... Da müsste er mehr blau und mehr grau sein - aber en richtiges Grün ist das auch nicht... Für mich aber auch kein Blau... Schwierige Farbe auf jeden Fall ;)

      Löschen
    2. Sag ich ja ich muss meinen Rechner neu kalibieren lassen. Denn an meinem Rechner haben deine Nägel auf allen 3 Bilder diese Farbe: http://www.color-check.com/img/blaue/taubenblau.jpg

      Löschen
    3. Mh - ne ;) Da is was schief!

      Löschen