Mittwoch, 4. Januar 2012

essence multi dimension XXXL shine nail polish 70 Makes me weak

Kurz vor Silvester hatte ich (in der irrigen Annahme, ich würde den Jahreswechsel gemütlich auf meiner Couch zubringen) essence "Makes me weak" lackiert - einen Lack, der seinem Namen alle Ehre macht, denn mich hat er wirklich schwach gemacht. Ich hatte schon geahnt, dass der Pastellton nicht übermäßig angenehm zu lackieren sein würde und ich sollte recht behalten. Eine erste Schicht ging gut und trocknete recht flott - hatte allerdings nahezu gar keine Deckkraft. Für die zweite Schicht habe ich mir Mühe gegeben, deutlich dicker zu lackieren (ansonsten wäre ich auch mit drei oder vier Schichten nicht hingekommen) und hatte damit eine Menge Probleme.

Dicker lackiert ließ sich der Lack nicht so schön gleichmäßig auftragen, ich musste viel nachkorrigieren und darauf hoffen, dass der Top Sealer seinen Job tat (was auch funktioniert hat), um letztendlich doch noch halbwegs akzeptable, lachsfarben-peachige Pastellnägel zu erhalten. Wenn man ganz genau hinschaut, kann man zumindest auf dem ersten Bild noch erahnen, wo das Nagelweiß meiner Nägel anfängt - aber im großen und ganzen habe ich eine ordentliche Deckkraft hingekriegt.
Einmal geknipst ohne Blitz bei bewölktem Himmel
Ein bisschen mehr Touch ins orangene erhält der Lack, wenn der Himmel nicht ganz grau ist, sondern zumindest ein klitzekleiner Ansatz von Sonne irgendwo durchscheint. An und für sich ist die Farbe wirklich schön, aber irgendwie kann ich mich mit der Kombination zu meiner Hautfarbe nicht so richtig anfreunden. Jedes Mal, wenn ich meine Händchen angeguckt habe, fand ich das sehr seltsam - ich weiß nicht, obs an der Tatsache liegt, dass das ein heller Lack ist (wobei ich eigentlich keine Probleme mit hellen Lacken habe) oder das kühle Wetter nicht so ganz zu dieser eher frühlingshaften Farbe passt - irgendwie bin ich nämlich nicht grün geworden mit dem Lack.
einmal bei "normalem" Tageslicht
Was die Haltbarkeit angeht, hat der Lack zumindest zwei Tage ohne Macken gehalten - dann habe ich mir heldenhaft einen Nagel abgebrochen und wollte nicht mit verhunzter Hand rumlaufen, also hab ich dann ablackiert. Das verlief problemlos und einfach, macht allerdings den insgesamt eher mittelprächtigen Eindruck von diesem Lack nicht wirklich wett.
Und nochmal komplett geblitzt
Mal sehen, ob mich die Farbe im Frühjahr vielleicht nochmal reizt - allerdings hab ich noch genug "frische" Lacke, die noch nicht lackiert wurden und auf ihren Einsatz warten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen