Samstag, 28. Januar 2012

alessandro Hands!Up Flower Bar Amazonia

Ich hatte ja schon erwähnt, dass ich außer einem Nagellack auch eine Handcreme von alessandro erhalten habe. Inzwischen habe ich mich genug mit dem Produkt beschäftigen können, um meine Meinung dazu abzugeben und tue das hiermit; zwar am heutigen Tag zu später Stunde, aber ich war bis heute Mittag doch sehr eingespannt und komme gerade erst dazu, meine ganzen wichtigen Dinge abzuarbeiten.
Die Flower Bar Handcremes gibt es in vier ... ehm Duftrichtungen (ich wollte ja glatt Geschmack schreiben): Amazonia, Jasmine, Lavendel und Pashmina. Ich habe leider keine Inhaltsstoffe im Angebot, denn die sind auf meiner Tube alle ausge-x-t. Da ich kein Blümchenprofi bin, weiß ich auch nicht, was das Bild für eine Blüte darstellt (Elena hat mich aber aufgeklärt, dass es sich um eine Seerose handelt) - dementsprechend kann ich keine "soll so riechen wie..." Aussagen treffen, sondern kann einfach sagen, was in meiner Nase (oder meinem Hirn?) ankommt.

Die Creme riecht ein bisschen süßlich und typisch cremig, aber überhaupt nicht aufdringlich - wenn man die Tube öffnet und ein bisschen pumpt, kommt ein sanfter, leicht süßlicher Blumenduft hervor (ich bilde mir ein, bei Douglas gibts auch immer eine Testertube - auf jeden Fall dran riechen!). Wie gesagt, ich hab keine Ahnung, welche Blume das ist, aber für mich als Nicht-Blümchen-Fan duftet die Creme angenehm dezent. Beim Verreiben auf den Händen wird der Duft ein kleines bisschen intensiver und steigt mir zumindest kurz in die Nase, aber das wars dann auch. Nach etwa einer Minute verströmen meine Hände keine Duftwolke mehr, ich kann aber das süße Blümchen riechen, wenn ich mir die Hand nahe vors Gesicht halte. Ist mir persönlich auf jeden Fall lieber, als so eine Duftbombe!

Der große Bonus an der Creme ist, dass sie sehr ergiebig ist - knappe 2cm reichen mir völlig für beide Hände aus (von anderen Cremes kenne ich das auch anders!). Sie verteilt sich sehr leicht auf der Haut und zieht wahnsinnig schnell ein - deswegen ist sie alleine in den letzten Tagen zu meiner Notfallcreme geworden: Wenns mal schnell gehen muss, greife ich zu der Amazonia und nicht zu einer meiner vielen anderen Handcremes, die ziehen nämlich nichtmal ansatzweise so schnell ein! Das Hautgefühl danach ist toll, zart und weich - und es hält auch einige Zeit an. Beim Händewaschen habe ich auch nicht das Gefühl, irgendeine Schicht abzuwaschen, wie bei vielen anderen Cremes.

Kurzum: Mich hat diese Creme wirklich begeistert, obwohl sie es als Blümchen mit mir sicherlich nicht leicht hatte. Der Preis liegt vermutlich bei 9,95€ - zumindest kosten das die andere alessandro-Handcreme bei Douglas. Klar, das ist nicht die billigeste Handcreme, aber wenn ich sie z.B. mit einigen essence-Handcremes vergleiche, liegt sie meilenweit vorne: zieht schneller ein, hinterlässt keinen Film, riecht nicht so aufdringlich... Das wäre mir auch den Preis durchaus wert, denn gerade auf der Arbeit creme ich mir fleißig die Hände ein und wenn man dann auf der Tastatur fettige Tapsen hinterlässt, ist das unangenehm. Wenn ich nicht noch mehr als genug Handcremes hätte, die ich aufbrauchen musst, würde ich definitiv an der einen oder anderen schnuppern, wenn sie bei Douglas verfügbar sind - aber im Moment werde ich die Amazonia hüten und erstmal den Rest aufbrauchen...

Kommentare:

  1. Es ist eine Seerose auf dem Tübchen. Ich glaub aber ehr nicht, daß die Crème Seerosenduft hat bzw. haben kann, da die Seerosen im Sommer bei uns auf dem Teich nicht riechen. ;o)

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elena, vielen Dank :) Ich hab ja schon versucht zu googlen, was eine Amazonia ist - war da aber nicht sonderlich erfolgreich^^ Immerhin bin ich jetzt ein bisschen schlauer!

      Löschen