Mittwoch, 7. Dezember 2011

essence multi dimension XXXL shine nail polish 73 "Replay"

Für die heutige Mani stammte der Hauptbestandteil von Elena, die mir freundlicherweise nach diesen (und diesen) grandiosen Bildern ein ordentliches Stück von ihrer Rosina zur Verfügung gestellt hat. Wie Elena so schön schrieb: Für diese Mani ist kein Tier gestorben, verletzt oder gequält worden - die Schlangenhaut ist eigentlich ein Abfallprodukt... Aber ein wirklich schönes und spannend gemustertes!
Als Base für zumindest einen tierisch angehauchten Finger (für den Rest fehlte mir leider die Zeit *grml*) diente mir "Replay" aus der alten multi dimension-Reihe von essence. Im Auftrag war der Lack angenehm, Trockenzeit war auch okay und die Farbe finde ich super! Auf dem Ringfinger habe ich in die zweite feuchte Lackschicht mein Rosinastück aufgetragen (das Ausschneiden ist allerdings eine wahre Herausforderung gewesen...) und mit einem Kosmetiktuch angedrückt. Aus einem mir schleierhaften Grund habe ich die "Innenseite" von Rosina nach oben gelegt und die "Außenseite", die eigentlich glatter ist, in den Lack gedrückt.
Replay ist ein pastelliger Türkiston (aber nicht pastellig-zickig im Auftrag!), der im Kunstlicht eher grünlicher wirkt und bei Tageslich einen eher bläulichen Einschlag aufweist. An und für sich ist die Farbe sicherlich nicht spektakulär, aber ich mag Blautöne ja grundsätzlich - deswegen hat Replay auch definitiv eine Daseinsberechtigung. Aber Rosina gibt dem Ganzen noch das gewisse Etwas - gerade mit der hellen Musterung zwischendrin hab ich einen wahren Glücksgriff getan (ab und zu muss man ja auch mal Glück haben beim Ausschneiden!).
Rosina hat noch zwei Schichten Nail Art Top Coat abbekommen, der Rest der Fingerchen musste mit dem üblichen Top Sealer Vorlieb nehmen. Nichtsdestotrotz blieb die Überfläche durch das Schlangenhautmuster relativ rauh und verleitete somit auch zum ständigen Drüberstreichen - auch wenn das nicht unbedingt für die Haltbarkeit förderlich war. Insgesamt habe ich den Lack drei Tage getragen, hatte in dieser Zeit nur ein bisschen Tipwear und keine Macken. Allerdings ist mir an der rechten Hand Rosina stiften gegangen - an der linken war alles gut und schön, aber der Spaß kam dann ab.

Beim Ablackieren machte Replay keine Zicken, Rosina war allerdings ein bisschen wehrhaft - da half dann Abzupfen und erst danach mit dem Nagellackentferner den Lack von drunter wegmachen. Liebe Elena, an dieser Stelle nochmal ein dickes *Dankeschön!* an dich für Rosina!!! Wenn ich mehr Zeit habe (und wieder hier in Hamburg bin...), werde ich auf jeden Fall noch eine "Rosina-only"-Mani probieren und mich an allen meinen komischen Fingerchen beschlangen...

Kommentare:

  1. Wow, Rosina wie sie leibt und lebt. Hast Du super hingekriegt und sieht auch toll aus, wenn nur auf einem Nagel aufgebracht.
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenn ja Rosina nicht live (ist vielleicht auch besser so ^^) - aber sie macht sich definitiv gut auf diesem Türkisblau :)

    AntwortenLöschen
  3. Nein, das Schwein werde ich nie schlachten müssen ;)

    Soll ich dir auch mal welche von unseren Häuten aufheben?? Quatschi, ich glaube unsere sind nicht so musterig und meistens essen die das auf..bäh!

    AntwortenLöschen
  4. @maedchen: Hm... Ich weiß nicht, wie so die Häute von Chamäleons etc. sind - müssen ja nicht gemustert sein, die Struktur gibt schon auch einiges her :) Müsste man sich mal angucken, falls die Tierchen nicht alles auffuttern ^^

    AntwortenLöschen
  5. ooooh, die Mani hat mir schon bei Elena super gefallen. Bei deiner ganz genau das selbe: Super! :D

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank, Kayono :)
    Ich fand die Mani bei Elena eben auch so toll, dass ich mich da auch dran probieren musste... Gar nicht so einfach, aber auf jeden Fall das Ergebnis wert!

    AntwortenLöschen