Montag, 28. November 2011

Warum die Lena Geburtstage doof findet...

An und für sich habe ich kein Problem mit "meinem" Geburtstag - okay, er liegt für gewöhnlich mitten im Winter (dieses Jahr ist ja doch eine große Ausnahme, was das Wetter angeht!), das ist nicht optimal, aber da ändert man so schwer was dran. So langsam gehe ich auf die angeblich so magische 30 zu, aber auch das stört mich nicht - ob da nun eine 2 oder einer 3 steht, ist mir völlig egal! Dieser Tag ist für mich eigentlich wie jeder andere, mal ehrlich, es ist keine große Leistung x Jahre alt zu werden - dafür muss man nicht sonderlich viel tun... Eigentlich gebührt das Lob erstmal meiner Mama, weil sie mich zur Welt gebracht hat und dann meinen Eltern, weil sie sich so lange mit mir rumgequält und mich schließlich auf die Welt losgelassen haben...

An und für sich sollte das also ein akzeptabler Tag sein, der genauso vorbei geht, wie jeder andere auch - nur dass man danach eben nicht mehr 27 als Alter angibt, sondern in meinem spezifischen Fall dieses Jahr, 28. 28 ist auch schöner als 27, denn 28 = 4 * 7 (und wer jetzt nach der Logik fragt: keine Ahnung, ich finde 4 * 7 irgendwie besser als 3 * 9!). Was mich allerdings seit Jahren stört, sind diese Menschen, die am Geburtstag so unglaublich nett zu einem sind - und das nur, weil man Geburtstag hat. Diese Pseudogratulanten, die scheinheilig-schleimig daherkommen und alles Gute wünschen (und dann natürlich die grandiosen Eierlikörmuffins abstauben...).

Ich habe heute eine Email erhalten von einer Person, mit der ich seit relativ genau einem Jahr kein Wort mehr gewechselt habe - und da habe ich ihr auf die letztjährige Glückwunschmail geantwortet (mit viel Anknüpfungspotenzial, aber das hat sie wohl gekonnt ignoriert). Und heute *schwupps* flattert wieder so ein Pseudoglückwunsch in mein Postfach - schön, dass es in den letzten 363 Tagen anscheinend nicht zu einer Antwort gereicht hat! Ebenso die Herrschaften auf der Arbeit, die sonst gerne mal vergessen "Hallo" oder "Guten Morgen" zu sagen - heute kommen die natürlich angeschissen "Alles Liebe zum Geburtstag! Na, wie gehts dir denn so?".
 
Ich erinnere mich auch noch mit Grausen an die "Geburtstagsgeschenke", die ich von meiner Tante bekommen habe, als sie gezwungenermaßen zur Familienfeier eingeladen wurde - das war in meiner Kindheit und Jugend. Da wurden dann diese grandiosen Werbegeschenke an mich weitergereicht, die für gewöhnlich im Mülleimer landen und nichtmal die Verpackung wert sind: Plastik-Haarbürstensets, stinkende Duschgelpröbchen in einem noch mehr stinkenden Plastiktäschen, "reudziert auf..."-Bücher, bei denen fadenscheinig dieser dicke rote Aufkleber abgepult wurde und die so thematisch völlig an mir vorbeigingen... Schrecklich sowas - da kommt nichtmal mein Duschgel-Sammelsetz vom letzten Jahr ran, das ich von meinen Arbeitskollegen bekommen habe (was schenkt man, wenn man keine Ahnung hat, weil man denjenigen nicht kennt? Genau, Duschgel und Badekrams, damit kann man bei einer Frau ja nicht falsch liegen *doing*!)...

Natürlich gibts auch die lieben Menschen, die mir gratulieren - aber die sind auch den Rest des Jahres so nett zu mir, dass es dieser eine Tag nicht ausmacht. An allererster Stelle natürlich meine Eltern, die mich tatsächlich auch heute Morgen beide angerufen haben - wärend ich meinen Paps am Handy hatte, klingelte das andere Telefon mit meiner Mama an der Strippe (ich glaube, die haben eine telepathische Verbindung!!!)... Ich glaube meine einprägsamste Geburtstagserinnerung ist, dass mir meine Mama als ich noch zu Hause gewohnt habe, an meinem Geburtstag immer Rührei zum Frühstück gemacht hat - sonst gabs entweder Müsli oder Brötchen, aber an meinem Geburtstag habe ich dann mein geliebtes Rührei bekommen. ♥
 
Dann gibts es natürlich noch Freunde, die mich schon seit Jahren begleiten und sich an meinem Geburtstag melden, um das nächste "echte" Treffen klar zu machen, das irgendwann in der Urlaubszeit um Weihnachten stattfindet. Ernst gemeinte Wünsche von Leuten, die sich auch sonst kümmern, sind toll und tun unglaublich gut - aber wie gesagt, die gibts meistens auch an den anderen 364-365 Tagen und sie werden an besonderen Terminen einfach nochmal bekräftigt.

Und dann gibts noch diese Highlights, wenn man von einer Seite, von der man es nicht erwartet hätte, einfach ein unglaublich positives Feedback bekommt. Wenn man sich sehr unerwartet mit jemandem gut versteht, auf einer Wellenlänge liegt und einfach super miteinander klarkommt. Wenn das noch jemand ist, den man "nur übers Bloggen" kennt, dann ist das aus meiner Sicht etwas ganz besonderes. In diesem Sinne - auch wenn ich das heute schon mehrfach gesagt und geschrieben habe - liebes maedchen, du warst heute meine Überraschung! In zwei-, nein eigentlich dreifacher Hinsicht hast du mir heute wirklich den Tag versüßt und mich happy gemacht. Ich danke dir für die zahlreichen Mails, die wir uns inzwischen geschrieben haben, für viele Lacher und Aufreger und dafür, dass du so bist, wie du bist!

Ich darf jetzt noch gleich mein Arbeitsgeschenk in Empfang nehmen (ob es wieder Duschgel wird?) und dann hoffentlich irgendwann gegen 20 oder 21 Uhr zu Hause einschlagen... Immerhin ist der Tag dann bald rum und ich muss nicht noch mehr Gratulationen von Leuten entgegennehmen, die sich ansonsten das ganze Jahr über nicht melden!

Kommentare:

  1. Grandioser Bericht, den ich total nachempfinden kann. Dir schreiben Leute, mit denen du nicht grundlos schon Ewigkeiten keinen Kontakt mehr hast. Dich rufen den ganzen Tag Leute an, obwohl du eigentlich nur deine Ruhe haben willst. Und dann bekommst du auch noch Geschenke, über die du dich kein bisschen freust, aber dein Chef weiß es halt nicht besser *seufz* Ich stöpsel an meinem Geburtstag immer das Telefon aus und ignoriere alle Mails und nach Mitternacht seufze ich erleichtert :D Herzlichen Glückwunsch übrigens! *stinkendes Duschgelpröbchen dalass*

    AntwortenLöschen
  2. ich kann dir hier wirklich nur zustimmen. meinen geburtstag mag ich gar nicht (ich versuche da auch immer so gut wie unerreichbar zu sein), aber hingegen sind mir die geburtstage guter freunde doch sehr wichtig und da muss ich auch immer unbedingt gratulieren x3
    in diesem sinne hoffe ich, dass du bald daheim bist und den rest des tages enstspannt ausklingen lassen kannst =) happy birthday :D

    AntwortenLöschen
  3. Immerhin wurde ich dieses Jahr von stinkenden Duschgelpröbchen verschont - man beschloss nämlich, mir nichtmal ne Karte zum Geburtstag zu schreiben. (Ich vermute ja, man hat einfach vergessen, ein stinkendes Duschgelpröbchen zu besorgen!)

    Endlich auf der Couch - nach 12 Stunden Arbeit hab ich mir das auch redlich verdient...

    AntwortenLöschen
  4. Also ich mag Geburtstage :D und ich liebe die von anderen...

    Danke für die lieben Worte :)

    AntwortenLöschen