Dienstag, 22. November 2011

Vom Sinn und Unsinn von Urlaub

Momentan frage ich mich, welchen Sinn Urlaub so hat. Ich war ja 10 Tage bei meinen Eltern - in dieser Zeit habe ich nur die wichtigsten Emails beantwortet und nur an einem Tag wirklich was gearbeitet. Gestern Morgen bin ich in den Flieger gehüpft und war um kurz nach 9 Uhr in meinem Büro. Von da an war eigentlich fröhliches Arbeiten angesagt - zumindest bis 15 Uhr, denn ab da mussten wir einen ausländischen Gast bespaßen... Ich meine, wir durften uns mit einer Koryphäe unterhalten und wichtige Erkenntnisse gewinnen.

Dummerweise war ich dann erst um Mitternacht zu Hause - und heute früh um 9 wieder auf der Arbeit. Ausnahmsweise nur bis 15 Uhr, da ich noch zu einem Termin losmusste... Aber dafür muss ich für morgen früh noch Unterlagen vorbereiten, was ich logischerweise jetzt machen werde. Sobald ich nach dem Termin morgen gegen Mittag wieder im Büro bin, habe ich noch mehr als genug andere Sachen, die dringend erledigt werden müssen - und am besten schon gestern fertig gewesen wären.

Ich frage mich also ernsthaft, welchen Sinn es hat, Urlaub zu machen. Nach dem Urlaub haben sich nämlich lauter Termine, Aufgaben und Telefonate angesammelt, die unbedingt abgearbeitet werden wollen und schnell fertig werden müssen. Nach einem Tag Arbeit hab ich schon wieder so genug, dass ich mich wie blöd drauf freue, dass ich nur noch drei Wochen arbeiten muss und dann meinen Resturlaub nehmen kann. Ich meine, an und für sich ist doch ein Urlaub dafür da, sich zu entspannen und auszuruhen, um dann wieder gestärkt und voll motiviert und ausgeruht in die Arbeit zu starten, oder?

Und ich habe es nach einem Tag geschafft, wieder komplett hinüber und übermüdet zu sein - mal ganz davon abgesehen, dass ich meinen Koffer noch nicht ausgepackt habe und mich schon frage, wann bitte ich noch die Wäsche machen soll, damit ich was zum Anziehen für die nächsten Tage habe... Und das sollen jetzt die Konsequenzen von meinem Urlaub gewesen sein? Irgendwas läuft da doch falsch...


Kommentare:

  1. Habe ich auch so gedacht. Irgendwas machst Du da falsch. :D Aber ist immer so. Es gibt Leute, die viel Verantwortung übernehmen und arbeiten! :) Ich drücke Dir die Daumen, dass Du noch einigermaßen durchhältst. 3 Wochen kriegst Du noch um. ;)
    Es gibt übrigens Firmen, da hat man "Urlaubsvorbereitungs"- und "Nachbereitungstage", wo man dann nur seine Post beantwortet und mit dem Restgeschäft nicht behelligt wird, habe ich mir mal sagen lassen. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hach, so ein bisschen Zuspruch tut gut :)
    Urlaubsvor- und Nachbereitungstage hätte ich auch gern - das ist auf jeden Fall ne grandiose Sache...

    Aber tschakka, jetzt sinds nur noch 12 Arbeitstage!!!

    AntwortenLöschen