Sonntag, 9. Oktober 2011

Marie Lluy 142

Fürs Piepmatzsitten hat mir meine liebe Nachbarin einen Nagellack aus dem Urlaub mitgebracht (O-Ton: "Ist ganz schön schwierig, auf einer spanischen Insel einen spanischen Nagellack zu finden... L'Oréal wollte ich dir jetzt nicht unbedingt mitbringen!"). Der schwierigen Beschaffungslage geschuldet ist es ein roter geworden - obwohl ich sagen muss, dass ich so langsam gefallen an roten Lacken finde! Also machte ich mich auch bald ans Lackieren und stellte fest: Es gab einen Grund, warum er so schwer aufzufinden war...

Das Zeug trocknet nämlich mal so gar nicht ordentlich! Der Auftrag war okay und ging mit dem Pinsel ganz gut, allerdings hörte der Spaß dann auch auf. Bestimmt 15 Minuten lang war der Lack ganz übelst klebrig und ich hatte schon bei der kleinsten Berührung Macken in der ersten Schicht, die natürlich auch nicht richtig deckend war. Also eine zweite Schicht drübergepinselt und den Top Sealer mal wieder zu Rate gezogen - das Ergebnis war dann "Instanttipwear" - irgendwie hat sich also der Farblack durch den Topcoat zusammengezogen und ich hatte gleich das Gefühl, den Lack schon zwei Tage zu tragen. Schade, aber besser, als noch weitere Stunden zu warten und dann doch mit einem wilden Muster aufzuwachen.
Farblich ists... Nun ja, ein ziemlich rotes Rot, nicht knallig, sondern eher zurückhaltend, mit einem metallischen Finish. Im Fläschchen kann man noch ein paar goldene Schimmerfitzelchen erahnen, die lassen sich auf den Nägeln dann aber (leider) gar nicht mehr blicken. Der Lack ist meiner Ansicht nach farblich ziemlich gewöhnlich, begeistert mich dementsprechend nicht übermäßig. Deswegen habe ich mir dann noch den neu erworbenen Crackling-Topcoat von essence geschnappt (in Dunkelblau) und ihn drübergepinselt. Dummerweise dachte ich am nächsten Morgen nicht daran, ein Foto zu machen - und kleine Sünden straft der liebe Gott sofort!
Beim Versuch, die Autotür zum Zwecke der Heimfahrt zu öffnen, beschloss der Nagel meines Mittelfingers nämlich, das Zeitliche zu segnen - das erklärt auch diesen unschönen Riss... Vom Cracklebild muss ich sagen, dass mir die essence-Variante besser gefällt als die von p2: Hier gibts einfach feinere Flächen und nicht so dicke Klumpen. Der dunkelblaue Lack trocknet allerdings auch eher stumpf und bedarf eines Topcoats, damit er wieder ein bisschen glänzt. Allerdings ist das Dunkelblau auch wirklich dunkel und der Schimmer aus der Flasche verfliegt komplett... Schade, aber trotzdem ein akzeptables Ergebnis (natürlich vom geopferten Nagel abgesehen)!

Kommentare:

  1. Ich wohne definitiv in der falschen Nachbarschaft :D

    AntwortenLöschen
  2. Die Farbe finde ich sehr schön aber das liegt wahrscheinlich daran dass ich schon länger ab und zu rote Nägel habe. =)

    AntwortenLöschen
  3. @DysfunctionalKid: Du musst halt mal die Haustiere deiner Nachbarn sitten ;) Ich sag inzwischen auch zu jedem, der wegfährt, er soll mir nen Nagellack mitbringen... Bei Männern funktioniert das nur meistens nicht ^^

    @Jules: Die Farbe ist ja echt nich schlecht - aber irgendwie nicht so toll, wie ich sie mir erhofft hätte :( Und ich übe ja an den roten Nägeln :)

    AntwortenLöschen