Samstag, 15. Oktober 2011

L'Oréal Perfect Clean Intensives Waschpeeling

Vor inzwischen geraumer Zeit gab es auf Facebook eine Art Minigewinnspiel von L'Oréal, bei dem man einen Cleanpod gewinnen konnte, wenn die Fruitmachine drei mal das gleiche Symbol angezeigt hat (oder irgendwie sowas). Da ich bei sowas ja immer fleißig mitmache, habe ich tatsächlich auch gewonnen und vor etwa drei Wochen dann überraschend meinen Cleanpod aus dem Briefkasten gezogen (ich hatte nämlich schon ganz vergessen, dass da etwas mit der Post kommen sollte).
Ausgesucht hatte ich mir die Variante für alle Hauttypen, ein intensives Waschpeeling, das ich inzwischen nahezu jeden Morgen verwende. Die orangene Farbe der Verpackung lässt schon darauf schließen, dass das Dufterlebnis auch aus dieser Richtung kommen dürfte und es riecht tatsächlich nach Pfirsich - ein Blick auf die Zutaten zeigt, dass Aprikosensamenpulver drin ist, haut also gut hin! Das Coolste an dem Teil ist aber der tatsächliche Cleanpod, dieses kleine Gummischwämmchendings, das man zum Auftrag des durchsichtigen (!) Waschpeelings nutzen soll.
Mir langt ein etwa erbsen- bis haselnussgroßer Tropfen auf den Cleanpod, je nachdem, wieviel da gerade rauskommen möchte. Das durchsichtige Gel ist relativ flüssig und enhält kleine braune Peelingkörnchen, die ich aber erst wirklich spüre, wenn ich mir das Zeug wieder aus dem Gesicht wasche. Beim Einmassieren ins Gesicht (hatte ich schon erwähnt, dass ich anscheinend total gern mit Pinseln und anderem Zeug in meinem Gesicht rumfahre?) schäumt das Peeling ganz leicht und verteilt sich wirklich angenehm und gut. Der Duft ist total mein Fall und ich nehm den Cleanpod morgens gerne zur Hand.

Nach dem Einschäumen wird der Spaß dann wieder abgespült - hierbei machen sich die Peelingkörnchen bemerkbar, beim Einmassieren sind sie mir gar nicht aufgefallen. Nach dem Abspülen ist meine Haut schön weich und nicht gereizt. Der Cleanpod lässt sich auch fix unter fließendem Wasser abspülen und dann wieder mit dem Saugnapf an der Wand festmachen (grandiose Erfindung!). Das Peeling ist nicht übermäßig intensiv oder aggressiv und eignet sich dadurch für mich gut zur täglichen Anwendung - wer also ein "ordentliches" kräftiges Peeling sucht, sollte nicht zu diesem Produkt greifen. Ich mags für meine tägliche Gesichtswäsche sehr gerne, allerdings ist der Preis mit 4,79€ doch ziemlich hoch (im Angebot habe ich den Cleanpod schon für 2,99€ gesehen, das wäre dann ne Überlegung wert).

Was ich aber nicht mehr missen möchte, ist dieser kleine, gumminupsige Cleanpod: Wenn das Peeling alle ist, behalte ich den auf jeden Fall und werde ihn mit den Reinigungscremes oder Gesichtswasser oder was auch immer sonst benutzen - ich mag das Gefühl, das die kleinen Gumminupsis beim Kontakt mit der Haut verursachen: Eine Minimassage, deutlich besser als mit einem Waschlappen (den ich sowieso nicht mag) oder mit dem Wattepad. Auch wenn also das Peeling jetzt nicht das allerbeste ist, der Cleanpod hat bei mir einen Stein im Brett - auch, weil er so gut an meinen Fliesen hält, schnell zur Hand und schnell wieder sauber ist. Wenn der Preis nicht so hoch wäre, wäre das definitiv ein Produkt, das ich jeden Tag zur Hand nehmen würde.

Kommentare:

  1. Guten Abend die Dame,

    falls du noch nicht hast, habe ich hier nen Tag für dich

    http://maedchenspricht.blogspot.com/2011/10/tag-sieben-kleine-fragen.html

    AntwortenLöschen
  2. ah, interessant und genau zum rechten zeitpunkt. habe nämlich gerade im angebotsblättchen für nächste woche gesehen, dass es diese dinger für 2,99 im teegut geben wird. da werde ich doch zugreifen, denn dieses plastikpad scheint doch sehr interessant zu sein =)

    AntwortenLöschen
  3. @maedchen: Hier auch nochmal Danke für den TAG ;) Der wird bestimmt die Woche Eingang in den Blog finden!

    @MuhSchu: Ich mag den Cleanpod inzwischen echt gern, besonders, da er auch einfach an den Fliesen hält und nicht irgendwo rumfliegt. Und wie gesagt, für den Originalpreis würde ich das Teil auch nicht holen, aber im Angebot ist das einen Versuch wert :) Ist ja auch relativ ergiebig. Bin gespannt, was zu von dem Zeug hältst!

    AntwortenLöschen