Samstag, 1. Oktober 2011

Herzhafter Flammkuchen nach Bauernart (Wagner)

Seit Ewigkeiten liegen diese Bilder inzwischen auf meiner Platte rum und jedes Mal, wenn ich sie sehe, fange ich fast an zu sabbern. Irgendwo im Blog hatte ich diesen Flammkuchen auch schonmal erwähnt, aber dann ging er irgendwie im Wust anderer Sachen total unter. Aber heute ist er wieder aufgetaucht, der ominöse Flammkuchen nach Bauernart!

Ich hatte ihn mal im Angebot mitgenommen und war völlig unbedarft, als ich meine Hand in die große Gefriertruhe steckte und ein paar Packungen mitnahm. Ich glaube, ich hab nichtmal wirklich gelesen, was da genau drauf ist, denn sonst hätte ich mir einen Flammkuchen, der mit Bratkartoffeln belegt ist, sicherlich nicht gekauft... Als ich dann mein Malheur entdeckt hatte (Gedankenmemo: "Hä? Kartoffeln aufm Flammkuchen? Igitt, was hast du denn da für einen Schei... gekauft?"), blieb die Packung eine geraume Zeit lang in meinem Gefrierfach.

Irgendeines Abends, als ich hungrig von der Arbeit kam und keinen Nerv mehr hatte, mir was Ordentliches zu machen, ergab ich mich also meinem Schicksal und erbarmte mich des Flammkuchens. Hätte ich vorher gewusst, wie er schmeckt, hätte er nicht ansatzweise so lange in meinem Eisfach sein tristes Dasein gefristet. Die "normalen" Flammkuchen fand ich ganz okay, aber sie haben mich jetzt nicht vom Hocker gerissen. Bei dieser Variante hatte ich dann doch eher sehr geringe Ansprüche und wurde überrascht.
Crème Fraîche, Bratkartoffeln, Zwiebeln, Emmentaler und Rauchfleisch - ich hätte nie gedacht, dass gerade diese Kartoffelwürfel dem Ganzen einen Pfiff verleihen, der mich wirklich begeistert hat. Crème Fraîche, Zwiebeln und Rauchfleisch (bzw. Speck) sind ja ganz klassisch und auf die war ich auch eingestellt. Die Kartoffeln waren aber wirklich der Burnder! Knusprig und so gar nicht matschig, mit Biss und eine wirklich besonderen Geschmack... Einfach lecker! Ich war drauf und dran, mich beim nächsten Einkauf mit weiteren Flammkuchen einzudecken, bin dann aber standhaft geblieben, da ich mein Eisfach gerade etwas leeren will.

Aber wer diese Variante noch nicht probiert hat und einer kleinen Überraschung nicht abgeneigt ist, der sollte sich auf jeden Fall mal dran wagen und die Kartoffelschnipselchen im Backofen brutzeln lassen. Wenn meine Abtaumission beendet ist, werde ich mir definitiv diese Sorte nochmal besorgen...

Kommentare:

  1. OHHH Flammkuchen *_* Da hab ich jetzt lust drauf :))

    AntwortenLöschen
  2. Da sagste was... Wäre eigentlich schlau gewesen, wenn ich mir noch einen ins Gefrierfach gelegt hätte - wäre das perfekte Essen an kranken Tagen...

    AntwortenLöschen