Dienstag, 4. Oktober 2011

Der erste leere Lipgloss!

Ich kann es ja kaum glauben, aber ich habe es tatsächlich geschafft, einen Lipgloss zu leeren! Lippenprodukte ziehen sich bei mir immer ewig hin, was auch daran liegen mag, dass ich meistens mehrere gleichzeitig offen habe... Auf der Arbeit steht normalerweise ein Pflegestift (bzw. dieser Lipgloss hier) und in meiner Wohnung sind für gewöhnlich auch noch ein paar Exemplare im Einsatz. Auch wenn ich mir Mühe gebe, nicht unbedingt fünf Pflegestifte gleichzeitig zu benutzen, packt man ja doch gerne mal einen in eine Tasche, findet ihn dann auf die Schnelle nicht und sucht sich dann einen neuen...

Diesen Lipgloss, von dem sich leider die Bezeichnung inzwischen verabschiedet hat, habe ich jetzt allerdings dem Mülleimer übergeben können und ich bin wirklich stolz auf mich! Auf der Arbeit ist das Benutzen von Lippenprodukten bei mir nur unter erschwerten Bedingungen möglich: Wenn ich nicht gerade in Meetings sitze (was leider oft genug vorkommt) oder irgendwo in der Pampa unterwegs bin (was auch zu oft vorkommt), sitze ich nämlich an meinem PC und tue irgendwelche wichtigen Sachen. Meistens habe ich dabei eine Tasse Tee vor mir stehen - und da ist es ja mäßig sinnvoll, sich die Lippen anzumalen, denn Tee mit Lippenstiftrand schmeckt auf Dauer nicht so wirklich lecker...

Aber immerhin habe ich es geschafft, den Gloss mindestens ein Mal am Tag zu nutzen und auch wenn sich das Eichhörnchen mühsam ernährt, irgendwann werden doch Ergebnisse sichtbar! Es hat zwar eine gefühlte Ewigkeit gedauert (faktisch war es wohl fast ein ganzes Jahr, seit ich den Lipgloss angebrochen habe - eigentlich ganz schön lang für diese 5 ml), aber nun ist er leer! Was die Farbe angeht, ist der gloss nude mit ein paar Glitzerpartikelchen, die sich sogar leicht holoartig verhalten... Aber nur leicht! Auf den Lippen sieht man eigentlich nur ein bisschen feuchtes Glänzen.

Bei Mareike bin ich dann noch auf einen Hinweis gestoßen, wie man auch an den letzten Rest im Gloss kommt und habe mich gleich mit einer gescheiten Zange ausgestattet daran gemacht, dieses Plastiknupsi aus meinem Röhrchen zu hieven. Tatsächlich war dieses Unterfangen von Erfolg gekrönt und ich konnte noch etwa vier Mal meine Lippen anpinseln, bevor auch der letzte Glossrest nicht mehr erreichbar war. Auch wenn ich ein bisschen Gewalt anwenden musste, ist dieses Gummitrichterding dann rausgekommen und ich werde das definitiv auch für weitere Glosse so handhaben - denn auch wenn ich froh bin, dass sie leer sind, finde ich es schade, unnötig viel Produkt in den Müll zu werfen. Und der MNY-Gloss war sowohl was Geschmack als auch Tragegefühl angeht wirklich okay. Nicht zu klebrig, sondern eher schön geschmeidig und auch nicht übermäßig seltsam im Geschmack... Wonach er schmeckt, weiß ich beim besten Willen nicht, aber ich komme damit klar.

Allein an der Tatsache, dass ich für so einen läppischen Gloss so ewig gebraucht habe wird wohl deutlich, wieso ich mich nicht wirklich für Projekte wie Kosmetikmord eigne - ich würde gnadenlos gegen jeden und alles verlieren! Aber ab nächster Woche peile ich dann mal den nächsten Gloss an - entweder es wird einer von essence oder sogar alverde...

P.S. Wieso der erste leere Lipgloss? Ich befürchte, bisher sind sie einfach irgendwann gekippt in den Müll gewandert oder "verschwunden" (und einfach noch nicht wieder aufgetaucht) - deswegen der erste Gloss, von dem ich behaupten kann, ihn geleert zu haben!

Kommentare:

  1. wow ich glaube bis bei mir irgendein schminkprodukt das zeitliche segnet vergeht noch viel zeit

    ok foundation und mascara mal ausgenommen

    ich mach das auf der arbeit mit dem lippi immer so dass ich meinen tee nur noch mit strohhalm trinke da bleibt nicht so viel hängen und die tasse bleibt sauber :)


    schaut doch mal bei mir vorbei hab gerade mein erstes gewinnspiel gestartet

    http://cessagoesbeauty.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Mein erster Lipgloss den ich gekillt habe war der Timeless Beauty von Essence. Ich weiß nicht warum, aber die letzten 2 Millimeter waren echt eine Qual. Ich konnte den Lipgloss irgendwann nicht mehr sehen, zumal ich mit ihm immer wie eine Tussi ausgesehen und mich unwohl gefühlt habe

    AntwortenLöschen
  3. @Princessa: Das mit dem Strohhalm hab ich mir auch schon überlegt... Aber irgendwie komm ich mir damit glaube ich ein bisschen blöd vor ;) Wobei ich dann tatsächlich noch die Hände zum Tippen frei hätte - mal sehen, aber Danke auf jeden Fall für die Anregung :)

    @Kiki: Ich glaube, ich hatte einfach nur Glück, dass der Gloss so farblos war... Ich sehe schon mit Grauen gewissen Lippenstiften entgegen, von denen ich eigentlich nicht wirklich weiß, wieso ich sie mir gekauft habe...^^ Du bist also nicht alleine mit diesen Qualen :)

    AntwortenLöschen
  4. ich habe in meinem leben auch noch nie einen lipgloss leer bekommen. ich besitze jetzt nicht soooo viele, aber lippenprodukte benutze ich einfach extrem selten...
    also gratu zu deinem ersten kill xD

    AntwortenLöschen