Donnerstag, 22. September 2011

Weiße Brownies

Donnerstag ist Rezeptetag und ich hab heute mal wieder was Leckeres parat, das sich fix machen lässt! Auch wenn ich (immernoch) keine ordentliche Brownieform habe, habe ich mich letztens an ein Brownierezept gemacht. Allerdings nicht an ein normales, sondern an eins für weiße Brownies - die Tatsache, dass weiße Brownies eben nicht braun sind, lassen wir mal der Namgensgebung geschuldet einfach dahingestellt. Gefunden habe ich das Rezept hier, einfach die Zutaten verdoppelt, da ich nur eine normale Springform habe und natürlich die Glasur weggelassen zwecks leichterem Transport mit dem Fahrrad. Ich hätte allerdings auch noch ein bisschen mehr Teig nehmen können, da sie insgesamt trotzdem noch relativ flach geworden sind.

Zutaten:
190 g Mehl
200 g Zucker
240 g Butter
180 g weiße Schokolade
60 ml Zitronensaft
4 Eier
1 Prise Salz

Butter und weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen. Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen und dann mit der geschmolzenen Schokoladenbutter verrühren. Die Eier und den Zitronensaft dazugeben und ordentlich verrühren und alles in die Form gießen. Etwa 30 Minuten bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen backen.
Die 30 Minuten sollte man besser im Auge behalten, als ich das geran habe... Dummerweise hatte ich gerade jemanden am Telefon und hab einfach fünf Minuten zu spät bemerkt, dass die Zeit schon rum war. Nicht tragisch, immerhin sind meine Brownies so ein bisschen brauner geworden. Dem Geschmack hat das natürlich gar keinen Abbruch getan. Diese Teilchen sind unglaublich lecker! Der Zitronensaft macht da das gewisse Etwas aus, damit das eben nicht nur profaner Schokoladengeschmack ist.
Knappe 2 cm sind sie zumindest hoch geworden, ein bisschen mehr wäre mir lieber gewesen... Aber auch bei der geringen Höhe und zu langer Backzeit sind die Brownies innen drin supersaftig und gar nicht trocken geworden. Auch bei den Kollegen mal wieder sehr gut angekommen, wobei ich diesmal Glück hatte und einfach nicht so viele Leute da waren. Da blieb dann für den nächsten Tag auch noch was für mich über. Trotz der mäßig gesunden Zutaten (seien wir mal ehrlich, Fett, Zucker und Schokolade, die aus Fett und Zucker besteht... Geht denn noch mehr Sünde?) kann ich mir gut vorstellen, die Dinger mal für eine Familienfeier zu machen.

Kommentare:

  1. Ich schreibe mein Dankeschön unter einen Post mit leckeren Bildern :D hehe
    Danke für deinen lieben Tipp mit dem Sport! Das werd ich mir mal angucken! Mal sehen, ob es mich überzeugen kann :)

    AntwortenLöschen
  2. Gern :) Ein bisschen fies ist das ja wirklich, direkt unter die Brownies ;)

    AntwortenLöschen