Freitag, 30. September 2011

Ja is denn schon Oktober...

Bzzzzuing und der September war schon wieder rum. Unglaublich, wie schnell das mal wieder ging - aber wenig verwunderlich, dass ich kaum was mitbekommen habe vor lauter Arbeit, Abgabefristen und Terminen. Nun denn, Rückblick im Anmarsch, auch wenn meine Neujahrsvorsätze inzwischen schon sehr alt sind. Immerhin habe ich sie noch im Kopf und kann mir ein schlechtes Gewissen machen

1. Wohnung: Taugt, ist sauber... Solange am Wochenende nichts seltsames passiert, kriege ich alles abgewaschen und aufgeräumt. Also wieder alles in Butter, auch wenn sich diesen Monat eine Zeit lang viele Arbeitsbücher in meinem Wohnzimmer getummelt haben, nun ist wieder alles ordentlich!

2. Bett vor Sofa: Kein Thema mehr, aber in der Übersicht darfs trotzdem noch bleiben.

3. Bücher: Also wenn ich mal die ganzen Sachen zusammennehme, die ich in Fachbüchern gelesen habe, kommt mindestens eins zusammen! Diesen Monat habe ich trotzdem ab und zu etwas Zeit gefunden und ein bisschen weitergelesen. Könnte mehr sein, aber war ganz okay.

4. Malen nach Zahlen: Jaa... Ich habe viel dran gedacht, mal wieder weiterzumachen - aber ohne Zeit und Nerven haut das nicht hin.

5. Puzzles: Kein Fortschritt zu vermelden, leider...

6. Backen und Kochen: Die Bananenküchlein! Die Entdeckung des Monats oder vielleicht des Jahres. Kochen könnte mehr sein, aber man kann nicht alles haben.

7. Sport: Ha! Null! Bingo, alles gut - wobei ich nächste Woche mit freier Zeit wahrscheinlich wieder ein Minus baue *gna*.
8. Trottel: Wenn ich gerade so überlege, fällt mir wirklich nichts ein, was mich diesen Monat so extrem auf die Palme gebracht hat. Also auch wenn da was war, ists mir nicht im Gedächtnis geblieben. Das ist doch positiv!

9. Weiterbildung: Hm, ein halber Daumen hoch, würde ich sagen? Hoffentlich ergibt sich jetzt in nächster Zeit was, an einer Sache arbeite ich konkret, aber die unsichere Arbeitssituation ist da nicht gerade förderlich.
10. Männer: Keine Zeit, keine Lust, kein Interesse... Allerdings hatte ich eine wirklich seltsame und witzige Begegnung mit einem Mann: Beim Shoppen mit einer Freundin kam ein Kerl über die Straße und sah mich definitiv sehr intensiv an, als er an mir vorbei ging. Direkt zur gleichen Zeit sagten meine Freundin und ich: "Kennt der mich?" bzw. "Kennst du den? Der hat dich so angeschaut, als ob der genau wüsste, wer du bist..." Ich kannte ihn natürlich nicht, aber lustig war das - allerdings auch schon das Männerhighlight des Monats (ob das nun tragisch ist?).

Ich hätte mir für den September definitiv mehr gewünscht, vor allem in beruflicher Hinsicht. Aber mein Tag hat immernoch nur 24 Stunden, da kann ich einfach nichts dran ändern. Ich freu mich auf jeden Fall auf die letzten drei Monate und bin gespannt, was sie noch bringen.

Kommentare:

  1. ich finde es toll, dass du deine jahresvorsätze immer noch jeden monat postest. du bist wahrscheinlich der einzige mensch auf der welt, der sich jeden monat wieder an die neujahrsvorsätze erinnert. tolle sache =)

    AntwortenLöschen
  2. Danke Muh :) Ach, ich finde das gerade mit so nem Monatsrhythmus echt nicht blöd... Macht ja keinen Sinn, sich Vorsätze zu machen, wenn man sie nach einem Monat schon wieder vergessen hat.

    AntwortenLöschen