Freitag, 19. August 2011

Blümchen für die junge Frau...

Oh weh, war das heute ein Tag... Wenn ich meine Gemütslage betrachte, war das wohl einer der miesesten Arbeitstage des letzten Jahres - auch wenn nur "eine Kleinigkeit" passiert ist. Aber es war mal wieder eine derjenigen Kleinigkeiten, die mich total auf die Palme gebracht hat und meine im Urlaub wiedergewonnene Gelassenheit komplett in die Tonne getreten hat. Genau deswegen versuche ich mich momentan abzulenken und an schöne Dinge zu denken. Beispielsweise daran, dass mir mein Paketbote (schon wieder) ein Kompliment zu meinen Nägeln gemacht hat - und zu meinen Highheels Oo.

Und ich versuche, mich an meinen neuesten Errungenschaften zu erfreuen: Den Wandstickern von Tchibo! Erstanden habe ich sie runtergesetzt für 3€, der Ursprungspreis liegt bei 6,99€ haben meine Recherchen ergeben. Auch wenn ich eigentlich kein Blümchenfan bin, fand ich diese beiden Motive irgendwie schön und habe sie für den Preis einfach mal eingepackt.
Nach ein bisschen Hin und Her habe ich mich entschieden, mir die Blaue ins Wohnzimmer zu kleben. Also Verpackung aufgerissen und erstmal gestaunt, dass der Sticker tatsächlich so "dick" ist. Meine bisherigen Wandtattoos (die dann auch nicht Sticker heißen) waren alle deutlich dünner, dieser hier ist recht stabil, einen ordentlichem Millimeter stark (das klingt so wenig... ist es aber gar nicht!) und dadurch auch nicht so übermäßig flexibel. Ich habe fleißig gelesen (aha, der Kleber hintendrauf kann sich unter gewissen Umständen an der Tapete festsaugen und diese beim Abmachen mit runterziehen - NEIN, wirklich???) und mich dann ans Platzieren gemacht.
Insgesamt besteht der Hortensiensticker aus sieben Teilen: unterer Stiel, mittlerer Stiel, oberer Stiel, unterer Blütenteil, oberer Blütenteil und zwei Blätter. Diese sind auf zwei Folien aufgeteilt und müssen noch aus ihrer Vorstanzung herausgetrennt werden, bevor man sie an die Wand klebt (bei einem Teil habe ich noch meine Nagelfeile zu Rate gezogen und die Fitzelchen abgemacht, die sich durch die Verbindung zum Rand gebildet hatten). Also hab ich unten angefangen und den perfekten Platz für den Stiel gesucht - und tatsächlich nicht beim ersten Mal gefunden. Aber da ich die Teile nur sanft angedrückt hatte, ließ sich auch alles noch entsprechend verschieben, bis ich schließlich mit dem Ergebnis an meiner Wand zufrieden war.
Die Größe haut mit 1,80 m wohl hin - gar nicht so klein, das Ding. Im Gesamtbild gefällt es mir auch gut, nur ist der Stiel unten ein kleines bisschen zu nackig...Die Schnittstellen zwischen den einzelnen Teilen lassen sich sehr gut zusammenfügen und kleinere Lücken sieht man auf die Entfernung sowieso nicht - und wer klebt schon mit der Nase an diesem Sticker? Eigentlich keiner! Was mir richtig gut gefällt ist der Hochglanz, in dem der ganze Sticker gestaltet ist - irgendwie macht das die Farben besonders lebendig und schön.
Zu meiner Begeisterung hält das Blümchen auch schon seit zwei Tagen an der Wand, ohne sich großartig verschoben zu haben! Ich hatte ja wirklich befürchtet, dass der Kleber nicht ordentlich an meiner Rauhfaser hält (auch wenns ausdrücklich auf der Rückseite des Stickers steht, dass sie auch für diesen Untergrund geeignet sind) - aber bisher klebt auch jedes Teilchen noch komplett, also auch die Spitzen der Blätter. Ich bin gespannt, ob sich bei wechselnden Wetterbedingungen noch was tut...
Ich werd mir jetzt erstmal überlegen, wo ich den zweiten Sticker platzieren will - das Schlafzimmer ist noch im Angebot oder alternativ auch noch ins Wohnzimmer; wobei das Rosa dann nicht so wirklich gut zum roten Sofa und der blauen Hortensie passen dürfte. Falls ich bei Tchibo mal wieder irgendwelche Wandverzierungen sehe, werde ich sie mir schnappen (vorausgesetzt die Motive sind hübsch), denn zu dem Preis kriegt man bei keinem Wandtattooversand etwas in der Größe. Ich freu mich jetzt immer, wenn ich aus dem Wohnzimmer gehe und dabei an dieser Monsterblume vorbeilaufe - mal sehen, ob sie vielleicht bald ein paar Bienchen oder Schmetterlinge zu Besuch bekommt, das wäre doch ne nette Idee...

Und ich mache mich jetzt mal auf zum Sporteln und krabbele auf meinem Boden rum - und wenn meine Laune danach noch nicht besser ist, schnappe ich mir irgendwas aus meinem Alkoholschränkchen und versuche, mich gnadenlos zu betrinken (was natürlich aufgrund der Uhrzeit übel in die Hose gehen dürfte, da ich wohl deutlich vor "betrunken" einfach eingeschlafen sein werde)... Hoffentlich wird morgen alles besser...

1 Kommentar: