Mittwoch, 3. August 2011

Basic Concept Nr. 126 Meatllic Silver

Gestern war ich fleißig wie ein Bienchen, bin nach Hause gekommen und ins Bett gefallen - deswegen gabs auch keinen Post von mir. Aber heute ist wieder Fingerchen-Mittwoch und ich bin immernoch auf der Suche nach einem guten System zum Nagellackauswählen... Diesmal habe ich mich halbwegs schnell für einen Lack entschieden, war jedoch nach wenigen Tagen schon wieder etwas unglücklich mit der Farbe. Es geht um den Basic Concept Nr. 126, der silberne Bruder von Nr. 125. Und damit keiner denkt, ich wäre zu blöd zum Abschreiben des Namens, hier der Beweis:
Da steht also wirklich "Meatllic Silver" und nicht "Metallic Silver" - so wird aus metallisch also fleischig? Oder haben wir hier den Grund gefunden, warum ich den Lack damals so günstig erstanden habe...? Was die Farbe angeht, ist es jedenfalls Silber. Und zwar silberne Partikelchen in einer klaren Base - allerdings sind das so viele silberne Teilchen, dass es fast egal ist, ob die Base farbig ist oder nicht. Für ein deckendes Ergebnis brauchts allerdings zwei Schichten, die aber aufgrund der angenehmen Trockenzeit unproblematisch sind.
Ohne mich jetzt allzu weit aus dem Fenster zu lehnen behaupte ich, dass das Ergebnis silbern ist. Ein schönes, glänzendes Silber, das an der Oberfläche zwar rauh aussieht, jedoch beim Drüberfühlen glatt ist. Die Farbe ist solide, viel gibts zu einem Silber finde ich nicht zu sagen. Nach zwei Tagen, die ohne Tipwear und sonstige Macken absolviert wurden, war mir das aber doch etwas fad und ich wollte etwas Spannenderes auf den Nägeln. Bevor es aber ans Ablackieren ging, habe ich erstmal den MNY 708 aus der "Vip is chic" getestet - da nur lauter Glitzerdinger in Klarlack rumschwimmen, wird der wohl von mir nur als Topper verwendet.
Neben den großen Glitterplättchen sind auch kleine silberne Glitterteilchen im Lack zu finden. Was das Lackieren angeht, wirds natürlich durch die gröberen Partikel eher unregelmäßig - und ich habe mal wieder festgestellt, dass ich das an mir nicht so toll finde... Bei anderen schaut das immer klasse aus, aber auf meinen Pfötchen - na ich weiß nicht. Im normalen (sonnenbefreiten) Licht sieht der Topper recht unspektakulär aus, aber mit ein bisschen Geblitzdingse schaut das schon anders aus.
Leider hab ich kein scharfes Bild mit dem Effekt - aber ich glaube, das reicht auch so. Es funkelt ganz toll in den unterschiedlichsten Farben! Wie ein kleiner "Wenn ich groß bin, werde ich mal holo"-Lack. Der Effekt ist ganz nett, wenn der Lack aus der Glitterati-LE diesem hier ähnlich ist und ihr Freude an dem Effekt habt - greift zu!

Kommentare:

  1. silber find ich ja auch ganz schick, besitze aber keinen silbernen lack... aber das ablackieren war bestimmt keine große freude, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Die größeren Partikel von dem MNY-Lack haben beim Ablackieren etwas genervt, der Basic Concept ging verhältnismäßig angenehm runter. Klar, ein bisschen mehr Mühe als mit einem glitzer-schimmer-dingensfreien Lack muss man schon betreiben, aber ich hab mir keinen Glitzer auf die Hände geschmiert oder ähnliches.

    AntwortenLöschen