Dienstag, 5. Juli 2011

Was meine Kamera so alles kann...

Heute Abend ist hier bei uns tatsächlich ein bisschen Sonne rausgekommen und ich hab mich (mal wieder) vor mein Fensterchen gestellt und ein bisschen mit der Cam rumgespielt. Irgendwie bin ich nämlich zu blöd, ein AMU zu fotografieren und habe noch nicht raus, woran das liegt (wahrscheinlich an mir!). Also habe ich mich da geknipst und geknipst und geknipst - hoffentlich hat keiner zu mir reingeschaut, die werden sich ansonsten gedacht haben, dass da ein besonders selbstverliebter Mensch wohnt.

Nach der ganzen Knipserei, die natürlich mal wieder nicht zu meiner Zufriedenheit war, gabs erstmal was Essbares und ein gemütliches Plätzchen auf der Couch. Und während ich so meinen Flammkuchen (über den ich auch unbedingt noch schreiben muss, sonst vergesse ich ihn wieder) mampfte, klickte ich mich durch meine Fotos. Unscharf, unscharf, schrecklich, blöder Winkel - Moment, was ist denn da passiert? Ein Foto vor, ein Foto zurück - holla die Waldfee! Fasizinierend, was meine Kamera kann: der Makeup-Effekt hat mich bei einem Foto ganz schön umgehaun... Da ich ungern gerade meine komplette Visage hier reinstellen möchte (davon abgesehen, dass ich mich da gerade abgestrampelt habe wie eine Irre und nur fix für mich zum Testen bei dem Rest Sonnenschein die Pics geschossen habe), gibts nur nen Ausschnitt - aber der reicht eigentlich auch.
Das ist also das "Ausgangsmaterial" - ich, mit grandiosem Gucker in die Kamera. Man sieht ein bisschen meine Sommersprösschen (die ich übrigens liebe!) und auch, dass ich mit tendenziell eher weniger Farbe im Gesicht unterwegs bin. Aber hey, was ich nicht kann, kann doch bestimmt meine Kamera!
Zwischen diesen beiden Fotos liegen so ca. 30 Sekunden - ich habe einen Knopf auf der Kamera gedrückt und mir die Haare aus dem Gesicht gewischt. Und BUMMS gab mir der liebe Gott eine makellose, sommersprossenbefreite (denen würde ich wirklich hinterhertrauern!) Haut... Ich hab nichts an den Bildern bearbeitet, sondern lediglich diese eine Kamerafunktion geändert. Mit Stirn sieht man den Unterschied noch deutlicher, aber die ist denkbar unspannend...

Mir ist klar, dass man mit den entsprechenden Bearbeitungsprogrammen ziemlich viel machen kann - aber dass die Kamera "von sich aus" schon dermaßen cheaten kann, hat mich überrascht. Bisher ist mir das bei meinen Fotos einfach noch nicht so aufgefallen - mag auch daran liegen, dass ich mich noch nie so intensiv geknipst habe... Bzw. nur ein paar AMU-Fotoversuche unternommen habe, die total für den Po waren. Ich sollte mich endlich mal intensiver mit diesem Knipsding auseinandersetzen, vielleicht schaff ichs dann doch mal, etwas Buntes sinnvoll auf die Speicherkarte zu kriegen - ab und zu finde ich nämlich mein Gepinsel im Gesicht gar nicht so doof (wer also Tipps zum AMU-Knipsen verraten möchte, immer her damit!).

Kommentare:

  1. Wieso um alles in der Welt hast du nicht mehr Leser?
    Die Leute wissen einfach nicht was gut ist...
    Ich lese dich aufjedenfall ab jetzt und versuche die Bilder deines zerschnetzelten Handballen durch den "Buddy Bear" (ja von wegen Buddy) aus dem Kopf zu bekommen.

    Ganz liebe Grüße,
    Tüdel (die jetzt mal weiter stöbert) ~ ♪

    AntwortenLöschen
  2. das ist in der tat beeindruckend ö.ö
    ich habe auch keine ahnung vom AMU knipsen, stelle meine oft schlechten versuche aber trotzdem auf meinem blog aus ^^

    AntwortenLöschen
  3. @Tüdellütti: Vielen lieben Dank für das Lob, freut mich, dass dir mein Blog gefällt :)
    Und zum Buddy Bear: Mir wärs auch lieber gewesen, wenn ich mir meine Hand nicht hätte anschauen müssen ;) Aber inzwischen ist wieder alles fit!

    @MuhSchu: Ich find deine AMU-Bilder überhaupt nicht schlecht... Solche hätt ich auch gerne! :)

    AntwortenLöschen