Sonntag, 24. Juli 2011

essence "You rock!" Speed of light blue

Brr, was ist den dass momentan für ein Wetter draußen? Ich bin echt nicht kälteempfindlich, aber heute musste ich mir tatsächlich ein langärmliges Sweatshirt anziehen, um nicht in meiner Wohnung zu frösteln - hallo, es ist Ende Juli und nicht Oktober!!!

Dennoch, wie Sonntags üblich, gibt es heute von mir den 3. Teil meiner "You rock!"-Lacke, das angebliche Chanel "Riva"-Dupe: Speed of light blue. In blauer Lichtgeschwindigkeit (wer denkt sich bitte nochmal diese Namen aus?) gibt es einen pastellig-hellblauen Lack, der im Fläschchen den Hauch eines blauen Schimmers aufweist - der aber auf den Nägeln dann komplett verschwindet. Beim Ablackieren habe ich festgestellt, dass sich der perlmuttig-blaue Schimmer zeigt, wenn man sanft mit dem Entferner über den Lack streicht - allerdings habe ich das mit der Kamera nicht eingefangen bekommen.
Lackieren musste ich - ganz gegen mein eigenes Prinzip - tatsächlich drei Schichten, um den Lack deckend zu kriegen. Nach dem ersten Auftrag gab es nur hellblaue Schlieren, der zweite war farblich schon recht intensiv, aber mein Nagelweiß ließ sich noch recht gut erkennen. Also habe ich mich überwunden und tatsächlich eine dritte Schicht lackiert - was aber bei der Trockenzeit überhaupt kein Problem ist. Der Lack trocknet wirklich fix und ist nicht so zickig, wie solche pastellig-hellen Lacke sonst meistens. Zur Verschönerung des Ganzen hab ich noch einen kleinen Nagelsticker aufgeklebt, sonst wäre mir das Hellblau wohl etwas zu langweilig gewesen.
Irgendwann hab ich tatsächlich mal etwas Sonne bei mir zu Hause erwischt (was bei meinen Arbeitszeiten momentan nahezu an ein Wunder grenzt!) und konnte noch ein Foto im Sonnenlicht machen - da wirkt der Lack gleich deutlich heller. Aufgrund der drei Schichten habe ich mich dann doch des essence Top Sealers bedient (und dabei festgestellt, dass ich ein unglaubliches Talent dazu habe, mir kleine Staubfitzelchen oder sogar ominöse Haare - siehe kleiner Finger - in den Topcoat zu lackieren -.-) und bin mit dem ohne Probleme vier Tage ohne Tipwear über die Runden gekommen. Ich hab mir lediglich an einem Finger ein Stückchen Nagel abgebrochen, dementsprechend ist auch etwas Lack mitgegangen...

Ansonsten ist die Haltbarkeit bombig - Badewanne, Abspülen, stundenlanges Tippen und meine Nägel haben immernoch wie frisch lackiert ausgesehen! Ablackieren war auch kein Thema - ich kann mich also nur wiederholen, ich finde die Lacke der LE einfach super und bin sogar bereit, bei diesem hier eine dritte Schicht zu lackieren - und das will bei mir schon was heißen!

Kommentare:

  1. Den mag ich recht gerne und von der Qualität war ich positiv überrascht, wenn ich mich recht erinnere. 3 Schichten sind bei mir bei pastelligen Lacken leider Standard ... nervt, aber ist meistens unvermeidbar ;/ . LG

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin von der ganzen LE was die Qualität angeht sehr überrascht - vor allem, wenn man den Preis bedenkt. Aber 3 Schichten lackieren nervt ungemein, wobeis hier dank der flotten Trockenzeit noch halbwegs machbar ist...

    AntwortenLöschen