Dienstag, 26. Juli 2011

Da reicht man ihnen den kleinen Finger...

... und sie nehmen gleich die ganze Hand! Oder auch: Spinne am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen - Spinne am Abend führt zu einem halben Herzinfarkt. Heute früh bin ich fix in meine Badewanne gehüpft und wollte mir die Haare waschen - da sah ich eine kleine Spinne am Beckenrand sitzen, die mehr oder minder verzweifelt versuchte, die Badewannenwand nach oben zu krabbeln (und damit den sich nahenden Fluten zu entfliehen - aber die hat sie glaube ich nicht gesehen). Während das arme Tierchen da also vor sich hinwackelte und mein Wasser langsam vor sich hinplätscherte, nahm ich mir mein gutes (veganes!) Alviana-Duschgel und versuchte, das Spinnentier auf die rettende Insel zu verfrachten.

Es hat sich ganz schön angestellt und wollte erst nicht auf das Duschgel krabbeln (eine Abneigung gegen Plastik vielleicht - wer weiß das schon?), entschloss sich schließlich aber doch für die rettende Hand und gegen den Freitod in den Wassermassen... Also hab ich mich erbarmt und die kleine Spinne durch mein Fenster aufs Dach gesetzt bzw. geschüttelt (nachdem ich sie vor zwei Abstürzen in die wilde Duschgelhorde retten musste). Fröhlich mich und meine Haare gewaschen, auf die Arbeit geradelt, tierisch gelangweilt und vor mich hingewerkelt, irgendwann wieder heimgestrampelt und auf der Couch gemütlich gemacht.

Dann wollte ich tatsächlich meine Linsen raustun, weil die rechte irgendwie gezwickt hat, stapfte in mein Band, pfriemelte meine Linsen raus, schnappte mir meine Zahnbürste und brummte los. Wie immer schaute ich dabei in meinem unglaublich spannenden Bad rum und entdeckte einen dunklen Fleck am Fenster. Hä? Fleck? Der war doch vorhin noch nicht da... Also ran mit dem Näschen an den Fleck - irgendwann wird der Fleck ja mal scharf, wenn man kurzsichtig ist:
Eeeks, da sitzt ein daumengroßes Spinnentier an meinem Fenster! Klar, die Kleine vom Morgen hat bestimmt geprahlt und von grandiosen Wohnverhältnissen berichtet - also dachte sich die große Schwester wohl, dass sie gleich mal abchecken muss, was in meinem Bad so alles abgeht... Ich hoffe ja, dass sie sich bis morgen früh verzogen hat, denn ich stehe nicht wirklich auf Spinnenbesuch bei der Morgenwäsche (zumindest nicht, wenn dieser Besuch unkontrolliert von oben kommen kann). Irgendeine kleine, masochistisch-depressiv veranlagte Spinne spinnt jeden Tag aufs Neue ihr Netz an meinem Fahrrad - und ich mache es kaputt, sobald ich mit meinem Rad losklappern will - und jetzt hab ich auch noch im Bad so ein Tierchen... Und das ist dick und hässlich - das will ich nicht angrabbeln und kaputt machen mag ichs auch nicht; eigentlich hats mir ja nichts getan.

Nein, Danke - ich möchte wenn dann nur vierbeinige Haustiere in meiner Wohnung haben, also bitte, bitte, bitte, geht weg ihr Spinnen! Nur, weil ich einer von euch das Leben gerettet habe, müsst ihr mich jetzt nicht zu eurer besten Freundin erklären und mein Badezimmer belagern - das kommt auch ganz gut ohne euch klar!

Kommentare:

  1. Och lass doch die armen Spinnlein.
    Sicher es gibt auch Spinnen wo ich mir vor ekel. Ich weiß noch dieses kinderhandtellergroße Vieh, das meinte es müsse mir über die Hand rennen, zumal das auch noch eine dieser Schellen Jagdspinnen war.
    Aber Springspinnen dürfen bleiben und an meinem Bücherreal wohnt eine Spinne der ich verdanke das ich dieses Jahr kaum Mückenstiche hatte.
    Ich finde Ratten und Mücken viel lästiger als Spinnen

    AntwortenLöschen
  2. ba, ba, ba, ba, ba...ich hasse spinnen. es gibt nix ekligeres, als diese mistviecher. ich hätt glaub ich nen halben herzkasper bekommen :)

    AntwortenLöschen
  3. Also heute Morgen war sie schonmal nicht mehr über der Badewanne - sehr gut!

    @Kiki, ich will ihr ja nix tun - aber wenn die dann mitten auf meinem Kopf oder im Badewasser landet, wenn ich da vor mich hinblubbere, bin ich nur mäßig begeistert. Wenn sie noch dagewesen wäre, hätte ich sie einfach aus dem Fenster aufs Dach gesetzt ;)

    Und ein Rattenerlebnis hatte ich letzte Woche auch, da ist mir auf der Heimfahrt fast eine vors Fahrrad gelaufen...

    @Sarah: Hab mich auch erstmal erschrocken, als ich sie dann mal erkannt hatte - aber die tut ja nix und ich musste nicht allzunah an sie ran ;)

    AntwortenLöschen