Freitag, 24. Juni 2011

Lena testet Schokolade - chocri

Ja, eine Tafel ist irgendwie auf Dauer nicht genug *hust*. Seit Weihnachten 2009 (!!!) hatte ich einen Gutschein über 10€ von chocri, den ich damals von einer lieben Freundin geschenkt bekam. Eigentlich wollte ich schon viel früher bestellen, aber dann hat mich das doch sehr negative Lieferfeedback zu Stoßzeiten  ein wenig abgehalten. Als dann im Frühjahr die Wundertüte gelauncht wurde, musste ich aber zuschlagen. Für 9,95€ (ich glaube, bei mir waren es noch 8,95€) bekommt man 1kg Schokolade, das sich wild zusammensetzen kann aus Tafeln des Monats, B-Ware und sonstigem Krams, der gerade über ist. Ansonsten kann man bei chocri auch seine eigene Schokolade kreieren und mit unterschiedlichen Zutaten belegen. Der Versand liegt bei 3,95€ und ist ab 30€ kostenlos (und auf die 30€ kann man durchaus kommen...).

Da ich aber gerade auf einem Schokotrip war, habe ich mich für Masse entschieden und die Wundertüte bestellt, die etwa 5 Tage später auch bei mir ankam (allerdings war das auch zu einer ruhigen Zeit, keine Feiertage oder sonstigen Anlässe in Sicht). Im Päckchen waren 10 Tafeln Schokolade, ein Gutscheinheft für alles mögliche und noch ein bisschen Papier, als Füllmaterial. Ich habe inzwischen gelesen, dass man wohl auch bei chocri Kühlpacks mitschickt - bei mir war das im Mai noch nicht der Fall, ich hatte ein normales Päckchen, in dem die Schoki auch nicht einzeln getrennt gelagert war (so wie das bei mySwissChocolate der Fall war).
Ich war ein bisschen enttäuscht, dass es "nur" Tafelschokolade war, da auch Trinkschokolade und Minitäfelchen im Sortiment sind... Von den 10 Tafeln waren zwei Tafeln des Monats (die zwei grünen), bei diesen stehen hinten auch die Zutaten drauf. Beim Rest ist man ein wenig auf das Aussehen und den Geschmack sowie einen guten Ratesinn angewiesen - auf der einen Seite ein bisschen schade, auf der anderen Seite ists ja ne Wundertüte, also kann man sich auch beim Reinbeißen etwas wundern!

Wie man sieht, sind die Zutaten hier auf der Tafel drauf - nicht wie bei der gestrigen innen drin. Das macht natürlich optisch teilweise was her, aber für den Esskomfort finde ich das nicht so super: größere Elemente wie z.B. das Herz auf der 5. Tafel liegen teilweise über zwei Rippen und sind schwierig abzubrechen... Eine Schoki besteht übrigens aus sechs Reihen; fünf dieser Reihen haben jeweils vier Kammern und eine ist durchgehend und mit einem chocri-Schriftzug versehen - das ist dann die, für die besonders Hungrigen *hüstelchen*, also für mich!

Manche Tafeln sind völlig in Ordnung, wie diese Weiße mit Zimt, Walnüssen und... vielleicht sinds Sauerkirschen? Ich hab das absolut nicht rausgeschmeckt, meine Unterstützung hats leider auch nicht besser hingekriegt - irgendein fruchtiges, klebriges Zeugs auf jeden Fall, da waren wir uns einig!


Andere Tafeln sind ein bisschen mitgenommen und haben einen Knacks abgekriegt. Tut dem Geschmack keinen Abbruch, aber sowas wird nur noch als B-Ware verkauft (gibts auch bei chocri) - schließlich möchte man ja als Kunde nicht, dass eine liebevoll zusammengestellte Tafel kaputt bei einem ankommt. Allerdings sind die Tafeln natürlich nicht zerbröselt oder ähnliches.

Ich habe es geschafft, inzwischen jede Tafel zumindest mal anzuknabbern und zu testen. Leider muss ich sagen, dass ich nicht in dem Ausmaß begeistert bin, in dem ich gerne begeistert worden wäre. Die Schokolade schmeckt okay - um ehrlich zu sein, wenn man die Sonderzutaten weglassen würde, würde ich behaupten, das sei Milkaschokolade. Ich mag weiße Schoki sehr gerne, aber diese hier hat mich gar nicht vom Hocker gerissen, sie schmeckt halt wie ne durchschnittliche weiße Schokolade.



Das Highlight meiner Bestellung ist die Vollmilchschokolade mit Pinienkernchen. Die Schoki an sich ist solide mit einem angenehmen Schmelz - aber nichts besonderes. Das - für mich - Interessante sind einfach die Pinienkere, weil ich die Kombination bisher noch nicht kannte und auch nie als lecker in Betracht gezogen hätte. Das wars aber auch schon mit meiner Begeisterung. Den Rest "kann man halt essen", aber er reißt mich nicht vom Hocker. Auch wenn der Preis für die Wundertüte okay war, kann man auch sehr teure Schokoladen zusammenstellen. Die Schoki pur liegt schon bei 2,90€ - also auch nicht sonderlich günstig. Unter diesen Voraussetzungen und nach einem ersten Geschmackstest muss ich sagen, dass das wohl mein einziger Ausflug in den chocri-Shop bleiben wird.

Qualitativ ist das einfach nichts besonderes und für den Preis kann ich mir auch ne Lindt-Schokolade holen oder im Schokiladen ne Bruchschokolade, da gibts inzwischen auch eine ordentliche Auswahl an Kreationen. Ich befürchte, diese Onlineshops und ich werden keine Freunde - zumindest, wenns um Schokolade geht.

Kommentare:

  1. Oh man! Meine allerliebste Schokolade ist Nuss-an-Nuss. Einfach nur Vollmichschoki mit ganzen Mandeln drin. Sieht aus wie hingelegt und drüber gekippt aber schmekt unglaublich gut und macht süchtig! XD

    AntwortenLöschen
  2. Habe ich das richtig verstanden - Du hast für unter 10.-EUR ein ganzes Kilo Schokolade bekommen? Das finde ich einen guten Deal, auch wenn die Schoko teilweise gebrochen ist. Als Schokoladengeschenk taugt sie dann vielleicht nicht mehr, aber beim Selberessen bricht man die Schokolade ja eh klein. Weiterhin guten Schoko-Appetit.

    Viele Grüße
    Uli

    P.S.: Warum ich als Gravatar "Morgenschokolade" verwende. Mit Infos zu Künstler und Werk.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, richtig für 9,95€ kann man (plus Versand) ein Kilo Schokoüberraschungen erwerben. Ich finds auch nicht so schlimm, dass da mal ein Knacks drin ist - zum Verschenken müsste man dann doch den deutlich teureren Preis in Kauf nehmen.

    Aber geschmacklich hats mich einfach nicht überzeugt, leider.

    AntwortenLöschen
  4. Lena, das können wir inzwischen bestätigen - siehe unser aktueller Testbericht, Chocris Schokoladen halten geschmacklich nicht mit dem Anspruch und denen von Konkurrent mySwissChocolate mit. Und das Füllmaterial war in der Tat etwas Flyer-lastig, auch wenn man zum regulären Preis bestellt. Nach Deinen Erfahrungen zu den Sauerkirschen(?) lassen wir's erstmal dabei. :) Peter

    AntwortenLöschen
  5. @Schokolade Chclt.netMich hat bisher auch noch nichts dazu bewogen, diesen Test zu wiederholen :)

    AntwortenLöschen
  6. Deine Erfahrungen kann ich nur bestätigen. Mein Test vor einigen Wochen war auch nicht gut deshalb schrieb ich auch keinen Artikel darüber. Und in letzter Zeit lass ich des öfteren Berichte in denen die Leute nicht zufrieden waren mit der Schokolade.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulrike, vielen Dank für deinen Kommentar :)
      Ich kann das ja nur aus der Laienperspektive betrachten - aber mir war die Qualität für den Preis einfach nicht hoch genug... Da bekomme ich in meiner Chocolaterie um die Ecke oder sogar im Supermarkt einfach Ware, die mir besser schmeckt.

      Löschen