Montag, 13. Juni 2011

Alverde Körperlotion Pistazienmilch

Nach dem Bebemonster durfte die Alverde Pistazienmilch ran, die in diesen Geschenksets zur Weihnachtszeit drin war (da merkt man ja schon, wie unglaublich schnell ich im verbrauchen bin). Damals bin ich dem kollektiven Hype erlegen, weil kurz vor Weihnachten mein Geruchszentrum die Kontrolle übernimmt und alles, was gut riecht, unbedingt haben möchte. Also habe ich mir beide Sets geholt - die Dattelvariante wartet also noch auf ihren Einsatz, genauso wie beide Duschcremes...
Und jetzt habe ich es tatsächlich geschafft, die Tube zu leeren! Wobei, eigentlich ists schade drum, denn der Geruch ist unglaublich lecker... Pappigsüßer, künstlicher (ja, künstlich, definitiv! Ich mags - anderen wird das zu unnatürlich sein.) Pistazienduft, der dazu führt, dass man sich am liebsten abschlecken oder anknabbern möchte - auf jeden Fall yummi! Und ich rieche ihn auch noch ein paar Stunden, nachdem ich mich eingecremt habe - aber nur, wenn ich auch wirlich an mir schnüffle (was ich aber aufgrund des leckeren Duftes ab und zu gemacht habe, wenn ich am Wochenende auf dem Sofa lag). Immerhin steht ja "köstliche Pflege" auf der Tube, die hält in der Hinsicht "köstlich" zumindest, was sie verspricht!

Die Inhaltsstoffe sind alverdetypisch relativ "gesund", allerdings handelt es sich nicht um ein veganes Produkt - heißt ja auch Pistazien"milch"... Die Lotion an sich ist hellgelb und leider sehr flüssig - mir persönlich ein bisschen zu flüssig, ich habe festgestellt, dass ich bei Körperpflege eher auf festere Konsistenzen wie von Bodybutter stehe. Die Pistazienlotion lief bei mir sofort aus der Tube, als ich den Deckel aufgemacht habe, was dann die Dosierung auch ein bisschen schwierig gemacht hat. Dafür ist sie relativ ergiebig und zieht trotz der sehr flüssigen Konsistenz zügig ein - das erklärt vielleicht auch, warum ich (mal wieder) so lange gebraucht hab, die Tube aufzubrauchen. Meine Haut fühlt sich nach dem Eincremen angenehm weich an, aber eine besondere Pfegewirkung habe ich nicht festgestellt (außer unglaublich leckerer Geruch zählt als Pflege). Insgesamt hab ich mich aber gern damit eingecremt und meine Haut hat nicht gemeckert oder ähnliches, also hat sie ihren Dienst erfüllt.

Wenns kommenden Winter wieder Pistazienmilch gibt (oder wenn Alverde überhaupt irgendwann wieder was mit Pistazie rausbringt), bin ich auf jeden Fall dabei, denn ich liebe den Geruch! Aber jetzt darf erstmal der Rest meines Vorratsschrankes an meine Haut ran.

1 Kommentar:

  1. Gestern hat mich jemand gefragt ob die echt wären, also sehen sie sehr natürlich aus!^^ Cheaten ist cool! XD
    Ich hätte sie fast so gelassen aber bei genauerer Betrachtung sie man dann doch dass sie nicht echt sind, deswegen kam Farbe drauf. Und meine Naturnägel sind sehr brüchig, das heißt sie brechen ständig ab und das nervt nicht nur, es sieht auch blöd aus.

    AntwortenLöschen