Samstag, 21. Mai 2011

Hüggli-Invasion auf Lenas Sofa

Glücklicherweise gibt es hier in Hamburg einen Tchibo Prozenteladen. Unglücklicherweise liegt der weder auf meinem Weg zur Arbeit noch in der Nähe meiner Wohnung. Allerdings habe ich ab und zu in der Nähe zu tun, und etwas seltener habe ich auch noch Zeit, dort mal vorbeizuschauen. Ich kaufe eigentlich ganz gerne bei Tchibo ein, die Qualität ist bei vielen Dingen sehr akzeptabel (aber nicht bei allen).

Vor inzwischen einigen Jahren brachte mir meine Mutter ein Kissen mit, ein grünes "hüggli". Die Füllung dieser als "Relaxkissen" bezeichneten Dinger ist aus kleinen Mikrokügelchen, die sie sehr weich und angenehm flexibel machen. Ich habe mich sofort in mein neues Kissen verliebt und hatte es von da an auch immer in meinem Bettchen liegen. Nach einigen Jahren (ich glaube es waren tatsächlich um die 6) hat wohl die Hülle aufgegeben und die Füllung bahnte sich an einigen Stellen den Weg nach draußen... Das brachte mir übrigens nette Kommentare auf der Arbeit ein: "Bist du untern nem weißen Baum durchgegangen?" - "Nein, wieso?" - "Du hast da lauter kleine weiße Dinger in den Haaren..." Und Mikrokügelchen sind gar nicht sooo einfach aus den Haaren zu entfernen *hust*...

Irgendwann schaffte ich mir ein zweites Hüggli an, ein Nackenhörnchen. Und mein grünes kaputtes wurde durch ein rotes ersetzt, das inzwischen brav in meinem Bett schläft. Ich habe mich auch an vermeidlichen Doppelgängern probiert und muss sagen, an die Hügglis kommt einfach keiner ran! Das Nackenkissen gehört schon zum Standard auf dem Sofa und ist einer der ersten Handgriffe, wenn ich mich hinsetze (was mir auch schon einige Kommentare eingebracht hat...). Außerdem eignet es sich unglaublich gut zum Autofahren!

Umso mehr freute ich mich, als mich bei meinem Tchibo-Prozente-Besuch nicht nur massenweise Klamotten (eine Vielzahl allerdings in sehr abstrusen Größen) anlachte, sondern auch weitere Vertreter der Hügglifamilie:
Das rote Nackenhörnchen (vorsichtshalber mal als Ersatz für mein blaues) war auf 6€ runtergesetzt, von irgendwas um die 10-12€ glaube ich. Und das Marienkäferchen gabs für 3€, das hatte vorher 9,99€ gekostet. Den Marienkäfer hab ich einfach nur mitgenommen, weil er knuffig ist und echt günstig war. Von der Größe her taugts nicht so richtig als Schlafkissen, sondern wird eher zur Deko verwendet - niedlich isses ja wirklich - oder irgendwo mal unter den Arm geklemmt. An und für sich sind diese Kissen ja auch zu Originalpreisen nicht extrem teuer, aber wirkliche brauchen tu ich die halt nicht, ich hab ja schon zwei; deswegen wurden sie erst jetzt eingepackt.

Ich glaube, die "normalen" Kissen gabs letztens in lila und grün und in gestreift bei irgendeiner Yoga-Relax-sonstwas-Aktion, aber da war mir der Preis einfach nur zum "Haben" etwas zu happig... Jaja, ich kann auch ab und an logisch darüber nachdenken, was ich wirklich brauche und was nicht! Allerdings hab ich auch schon festgestellt, dass ich eigentlich nie genug Hügglis haben kann, denn jeder Besuch, der bei mir vorbeikommt, droht damit, einfach eins mitzunehmen, weil die doch sooo bequem sind... Ja ach ne, ihr Helden, was meint ihr, wieso ich mir die gekauft habe?! Der Zuwachs hat es sich jedenfalls schon auf dem Sofa bequem gemacht und gerade das Käferchen bringt mich doch zum Schmunzeln.

Kommentare:

  1. Haha! Immer wenn es diese Kissen bei Tchibo gibt, stehe ich davor und drücke sie weil die so flauschig sind! XD

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich mach das auch jedes Mal ;) An die kommt einfach nix ran und ich kann sie wirklich empfehlen.

    AntwortenLöschen