Dienstag, 10. Mai 2011

24 Stunden sind einfach zu wenig...

Der Tag an sich hat 24 Stunden. Und ich bräuchte momentan noch mindestens 6 mehr... Die letzte Woche hat mies angefangen und wurde nicht wirklich besser, der Hoffnungsschimmer Wochenende hat sich dann auch selbst disqualifiziert und diese Woche besteht auch nur aus Hetzerei bisher. Die Aussichten, dass es sich die nächsten Tage ändern könnte, sind leider eher mau.

Was also tun? Weniger schlafen geht schon fast nicht - ich glaube, ich habe momentan knappe 6 Stunden Schlaf die Nacht. Eigentlich fühle ich mich mit knapp 8 rundum wohl, allerdings habe ich momentan keine Zeit dazu. Die einzige Möglichkeit, mal etwas für mich zu sein ist auf dem Fahrrad auf dem Weg zur Arbeit und wieder heim. Daheim ist eigentlich nur noch Wasser tanken, im Bad rumwuseln und dann ins Bett fallen (bzw. auf die Couch) angesagt.

Auf der Arbeit ist sowieso High Life angesagt, ein Termin jagt den anderen und ich weiß schon gar nicht mehr, wo mir der Kopf steht... Und natürlich passieren einem dann auch ständig irgendwelche idiotischen Missgeschicke: Ich hab meine Kopierkarte verloren, mir ungefähr 100 blaue Flecken geholt und gerade festgestellt, dass mein Gefrierfach zumindest den ganzen heutigen Tag (mit hoher Wahrscheinlichkeit aber eher seit Sonntag Abend) halb offen stand... Ich glaub, ich geh lieber ins Bett...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen