Sonntag, 24. April 2011

Nagellackfreie Woche!

Da ich einige Tage Urlaub habe und bei meiner Familie unterwegs bin, habe ich mienen Nägel mal ein wenig Lackruhe gegönnt. Nur mit Nagelhärter (einer von p2 ohne Formaldehyd, der meine Nägel definitiv nicht härtet), damit sie ein bisschen stabiler werden und nicht mindestens ein Nagel pro Tag einreißt oder abbricht, sehen sie momentan auch ganz akzeptabel aus.
Gegen meine ungleichmäßigen Nagelformen kann ich nix tun... Und meine schiefen und krummen Finger krieg ich auch nicht mehr gerade gebogen, also kann man sich ja mal die Fingernägel als Optimierungsfeld suchen.

Seit dem ersten Nagelpflege-Versuch sind inzwischen zwei Monate vergangen und ich habe das Gefühl, dass zumindest der Nagelhärter mit Formaldehyd ein bisschen was gebracht hat. Allerdings bin ich momentan brav in der 4-Wochen-Pause-Phase und werde erst demnächst wieder ein Mal die Woche meine Nägel mit dem Teufelszeug behandeln.

Das Nagelöl, das übrigens immernoch gut riecht, hat meinem Empfinden nach absolut keine Auswirkungen. Es ist angenehm beim Auftrag und lässt die Nägel kurze Zeit glänzen - allerdings ist der Effekt von sehr kurzer Dauer. Sobald das Öl eingezogen ist oder einmassiert wurde, schauen meine Nägel genauso aus wie vorher, kein besonderer Glanz - und keine wirkliche Pflegewirkung. Schneller gewachsen (wie versprochen) sind meine Nägel auch nicht - aber davon bin ich auch nie wirklich ausgegangen. Ich glaube, meine Nägel stehen nicht auf Weizen-Proteine!

Ab Mittwoch bin ich wieder im Alltagstrott und Arbeitsstress, also gibts dann auch wieder bunte Fingerchen - an irgendwas muss frau sich ja bei trostloser Arbeit und nervigen Mitmenschen erfreuen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen