Dienstag, 29. März 2011

Hilcona Tortelloni

Inzwischen habe ich auch eine zweite Sorte getestet (deswegen nicht über das MHD auf der Packung wundern *hust*, das Foto ist schon ein paar Tage älter) und fühle mich in der Lage, ein generelles Statement zu den Tortelloni von Hilcona abzugeben. Mitgenommen habe ich sie, weil sie mich aus dem Kühlregal angelacht haben und ich gerade anscheinend anfällig war. Auf den ersten Blick sahen sie auch ziemlich lecker aus - und ich traue mich noch nicht so ganz ans Selbermachen von Tortellini / Tortelloni.

Preislich liegen sie glaub ich irgendwo um die zwei Euronen rum, für frische Nudeln also durchaus akzeptabel. Die Portion reicht auch gut für eine Person, ich hab sie einfach ein paar Minuten (nein, bei mir reichen zwei einfach nicht so ganz, dann sind die Teile drinnen noch kalt...) in Salzwasser ziehen lassen und dann mit angebrutzelten Baconschnipselchen und Pfeffer garniert. Die Zubereitung ist also sehr schnell getan (und damit auch super geeignet für den Feierabend!) und positiv anzumerken ist, dass alle Tortelloni noch intakt waren und sich auch gut voneinander trennen ließen, man könnte also auch nur eine halbe Portion kochen.
Und dann freut frau sich auf leckere Nudeln mit Käsefüllung (bzw. im zweiten, nicht abgelichteten Fall, mit Ricotta-Spinat-Füllung) und schmeckt - nichts. Oder vielleicht einen Hauch von - etwas. Ein Hauch Inhalt, der geschmacklich weder Käse (noch Ricotta oder Spinat) zuzuordnen ist. Wenn ich die Päckchen zusammengeschmissen hätte, hätte ich wahrscheinlich keinen Unterschied rausschmecken können. Leider sind beide Sorten total fade und langweilig, also von irgendeinem Geschmackserlebnis weit, weit entfernt... Da schmecke ich nichtmal irgendwelche Gewürze raus, sondern nur eine gleichmäßige, langweilige Füllung, die mit ganz, ganz, ganz viel gutem Willen im Ansatz an etwas erinnert, das mal Kontakt mit Käse hatte (und die Ricotta-Variante schmeckt nichtmal ansatzweise nach Spinat, sie schmeckt nichtmal nach "grün" oder so).

Das wird mir eine Lehre sein, das nächste mal koch ich mir fix ne Soße zu irgendwelchen Spaghetti oder so, da kann ich zumindest sicher sein, dass Geschmack drin ist. Schade eigentlich, aber bisher wurde ich von solchen Kühlfachnudeln nur enttäuscht....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen