Montag, 14. Februar 2011

Wochenend-Waffeln

Was macht man, wenn man am Wochenende Besuch hat, das Wetter draußen richtig ätschig ist und man sich den Tag versüßen möchte? Richtig, man startet den Tag mit leckeren Waffeln!
Auch wenn vor dem Verzehr ne halbe Ewigkeit in der Küche rumstehen und Waffel für Waffel backen angesagt ist, entschädigt der Genuss des Endprodukts definitiv für die lange Wartezeit (zu zweit wartets sich auch einfach angenehmer und man kann einfach schonmal einen Tee trinken und wacher werden). Anfangs muss sich allerdings jemand opfern, um die harte Rührarbeit zur Herstellung des Teigs zu übernehmen:

Im vorliegenden Fall wars zumindest nicht ich, die fleißig Rühren durfte, sondern mein Besuch (irgendwie muss man sich ja seine Übernachtungsmöglichkeit auch verdienen, oder?)! Allerdings war ich dann für die Portionierung des Teiges im Waffeleisen zuständig - immerhin hab ichs bei einer der letzten Waffeln geschafft, ein schönes und fotografierbares Stück zu basteln:
Denkbar einfach in der Herstellung und einfach saulecker, wobei mir der Teig ein kleines bisschen zu flüssig war... Aber im Geschmack waren die Dinger top!

Zutaten:

125 g Butter
80 g Zucker
250 g Mehl
300 ml Milch
3 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 TL Backpulver

Die Butter am besten in der Milch auflösen und dann die Flüssigkeit und Eier mit den trockenen Zutaten vermischen. Im Waffeleisen backen und genießen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen