Freitag, 18. Februar 2011

Mein Lieblings-Afterwork-Fast Food

Wenn ich abends heim komme und absolut keine Zeit mehr zum "richtigen" Kochen ist, ich aber unbedingt noch was Warmes brauche (so wie zwei Mal diese Woche, wenn man erst um 20 Uhr von der Arbeit los kommt...), greife ich mit zunehmender Begeisterung zu Polenta!

Das Zeug ist innerhalb von 10 Minuten zubereitet, schmeckt mir zumindest super lecker und wird absolut nicht langweilig. Dummerweise bleibt davon selten was für den nächsten Tag über, da die Polenta meistens mit ordentlich Parmesan gepimpt wird *hust*... Anstatt mit Wasser pur, koche ich meistens noch etwas Milch mit dem Wasser auf, bevor der Maisgries dazugegeben wird - finde das einfach etwas cremiger und leckerer.
Viel mehr Bilder als dieses, bei dem die warme Masse auf meinem Pizzateller zum besseren Portionieren aufgestrichen ist, gibts leider nicht... Mit etwas Muskatnuss und Pfeffer gewürzt, was die kleinen schwarzen Pünktchen erklärt und ordentlich Parmesan drin, ist das Zeug einfach himmlisch!
Ich nasch die immer so nebenbei weg, während sie (theoretisch) erkaltet. Das Anbraten der Rauten, die man für gewöhnlich aus Polenta macht, spare ich mir meistens, da ich sie selten als Beilage nutze.

Ich glaub, ich geh mir gleich noch ne Portion fürs Wochenende vorkochen *ehem*...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen