Samstag, 1. Januar 2011

Vorsatz Nr. 2: Mein Bett vermisst mich!

Klingt wahrscheinlich ein wenig seltsam, dieser Vorsatz, öfters im eigenen Bett zu schlafen... Tatsächlich (oder leider?) ist daran das Sofa schuld, nach dem auch dieser Blog benannt ist.

Es ist kein superteures Sofa, eigentlich ist es nichtmal außergewöhnlich; sondern einfach nur saumäßig bequem! Es ist ein XXL-Sofa mit Bettfunktion in rot, von einem Versandhaus brav angeliefert - wenn es hier wieder hell ist, stelle ich vielleicht ein Foto vom corpus delicti ein.
 Der rechte Teil meines Sofas - inklusive aller relevanten Kissen UND auf der Ablage dem aktuellen Buch!

Das "Schlimme" am Sofa ist, dass es im Wohnzimmer steht, in dem auch der Fernseher zu finden ist. Und wenn man sich dann abends gemütlich in die flauschige Decke gewickelt hat, das Hüggli-Kissen hinterm Kopf klemmt und sich vom Fernsehprogramm berieseln lässt, dann siegt manchmal der innere Schweinehund und man drückt einfach nur auf das Standby-Knöpfchen und dreht sich zur Seite.

An und für sich wäre das ja nicht so schlimm, aber mein Bett ist auch saumäßig bequem und wenn ich schon ein Schlafzimmer habe (das brauche ich auch unbedingt, denn wo soll sonst mein Schrank mit den ganzen Klamotten hin?!?!?!), dann sollte ich das auch zum Schlafen benutzen und nicht nur zum Wäschehaufenproduzieren! Ein wenig hängt also dieser Vorsatz auch mit der Ordentlichkeit in meiner Wohnung zusammen, aber einen Kleiderhaufen vom Bett auf den Boden befördern ist ja nicht wirklich schwierig. Im Endeffekt ists wirklich nur Bequemlichkeit, die ich in dieser Hinsicht ein wenig ablegen möchte.

Also: Kampf dem Sofa! Und auch wenn ich heute den Glockenschlag zum neuen Jahr verpasst habe und erst drei Minuten später auf der Couch (!) aufgewacht bin, habe ich mich dann brav ins Schlafzimmer verschleppt und nach dem obligatorischen Blick aus dem Fenster "Ach, man ballert immernoch (angefangen haben sie um 16 Uhr), mhm... Schaut immernoch gammelig aus, was man so im Laden an Feuerwerk kaufen kann - danke, ich verzichte." mein Bett besucht. Also Vorsatz erfolgreich umgesetzt!!! YAY!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen