Mittwoch, 19. Januar 2011

Infinity Woman Nr. 30 Grey Flannel

Als ich über die Feiertage bei meinen Eltern war, bin ich auch in einen Woolworth reingestolpert. Normalerweise meide ich den Laden, da es mir dort etwas zu ramschig vorgeht (zumindest hatte ich das so in Erinnerung), aber nachdem ich auf einigen Blogs gelesen hatte, dass man dort auch durchaus günstig an Kosmetik kommen könnte, hab ich meinen Widerwillen überwunden und mich mal reinbegeben.

Für sagenhafte 50 Cent habe ich auch die zwei Infinity-Lacke erstanden - bei dem Preis kann man ja nicht viel falsch machen, wenn sie Mist sind, dann ist zumindest nicht viel verloren. Die Farben sind beide dezent gehalten, einmal das Grau, um das es jetzt geht, und einmal habe ich mir einen braunen / taupigen Ton zugelegt.
Der Grey Flannel ist erstaunlich dünnflüssig, allerdings mit dem Pinsel (ein ganz normaler) angenehm aufzutragen. Nach zwei Schichten ist die Deckkraft fast perfekt, die erste ist noch etwas streifig - mit dreien schauts allerdings noch einen Hauch besser aus. Was mich wirklich überrascht hat, war die schnelle Trocknungszeit - ich hatte mich eigentlich auf eine lange Zeit eingestellt, aber schon nach ein paar Minuten sind die Schichten durchgetrocknet.

Da mir irgendwie nach matt war, habe ich das Ganze mit dem p2-matte-Topcoat versehen (von dem bin ich auch immer wieder erstaunt, wie schnell er doch trocknet):
Der Lack hat bisher zwei einhalb Tage intensiver Tipparbeit überstanden, also ist die Haltbarkeit durchaus akzeptabel. Der Matt-Effekt lässt zwar mit der Zeit ein wenig nach (inzwischen gibt es ein paar Glanzstellen), aber trotzdem finde ich die Farbe klasse - auch mattiert!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen