Dienstag, 11. Januar 2011

Elmar, der arme Weihnachtskaktus

Am vierten Advent gegen 11 Uhr vormittags, ich war gerade auf dem Weg in die Badewanne, das Wasser lief schon ein und der Schaum schäumte vor sich hin, da klingelte es an meiner Tür. Ein wenig verwundert, wer mich denn an einem Sonntag um diese Zeit besuchen wollte, stapfte ich also aus dem Bad und öffnete die Tür und vor mir stand... ein DHL-Männchen mit einem Paket. Es wurde mir auch nur flott in die Hand gedrückt, dann verzog sich der "Weihnachtsmann" auch schon wieder.

Und meine Verwirrung nahm zu: ein Päckchen hatte ich nun nicht erwartet - vor allem, da ich allen immer sage, sie sollen mir alles per DHL bitte an die Packstation schicken, da ich meistens um die Lieferzeit nicht zu Hause bin - und wer erwartet schon Sonntags eine DHL-Lieferung?

Als ich das Päckchen dann öffnete, stieg meine Verwunderung noch an, da ich vom Absender erst recht nichts erwartet hatte (eine der Personen, an die ich keine weiteren Gedanken verschwenden wollte). Es war eine Art Weihnachtsgeschenk, bestehend aus einer DvD und einem Minikaktus, der seine Erde fröhlich im ganzen Paket verteilt hatte. Der Kaktus sah eigentlich ganz knuffig aus, hatte eine Weihnachtsmütze auf und ein Gesicht mit einem Schnurrbart, das er auch über Weihnachten behalten durfte, da ich zu dieser Zeit nicht daheim war (und auch nicht dran gedacht habe, ein Foto davon zu machen).
Als ich aber kurz vor Silvester wieder hier aufschlug, beschloss ich, den kleinen Kaktus von diesem Schnickschnack zu befreien und ihn Elmar zu taufen (ich hab zu der Zeit viel Darts geguckt und fand die Kommentatoren so witzig; einer davon heißt Elmar). Allerdings musste ich erstmal ordentlich schlucken, denn Elmars "Gesicht" ließ sich nur mit einer Pinzette und viel ... gutem Willen (auch bekannt als Gewalt) entfernen. Dass ein Loch von der Mütze (die war auf einem Stengel aufgesteckt) zu sehen war, war mir vorher schon klar gewesen, aber mit so einem Gesichts-Kahlschlag hatte ich jetzt nicht gerechnet:
Elmar ist da, wo seine Augen klebten einfach völlig kahl geworden - bin mal gespannt, wie lang das dauert, bis das wieder zuwächst... Memo fürs nächste Mal: entweder "Gesicht" dranlassen oder keinen Kaktus mit Gesicht kaufen... Der arme Elmar, jedes Mal, wenn ich ihn sehe, fühle ich mich schuldig....

Kommentare:

  1. Urghs, auch wenns im ersten Moment ganz nett aussieht aber diese Gesichter, gefärbte Strohblumen etc. die auf den Kaktus geklebt, gesteckt oder sogar IN die Pflanze selber mit Stecknadeln gepinnt werden sind der letzte Dreck.
    Ein gut gepflegter Kaktus der von alleine Blüten ansetzt ist tausendmal schöner und faszinierender als so ne dumme, aufgeklebte Strohblume.

    Wie macht der Kaktus sich denn so? Ich hoffe er erholt sich :)

    Tüdel ~ ♪

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mir Elmar gerade nochmal angeschaut - leider ist da noch nichts nachgewachsen. Ich weiß gar nicht, ob das überhaupt geht? Aber er ist nach oben hin etwas gewachsen, dadurch sitzt die "Glatze" jetzt deutlich tiefer... Sooo schlecht kanns ihm also gar nicht gehen :)
    Aber ich stimme dir voll und ganz zu, solche Verstümmelungen brauche ich auch überhaupt nicht!

    AntwortenLöschen
  3. Antworten
    1. Ich sollte ihn zwar wahrscheinlich mal wieder gießen, aber er lebt noch! Ist allerdings an der ehemaligen "Augenstelle" immer noch kahl, das ist inzwischen allerdings nicht mehr so auffällig, weil da jetzt auch so gelbe Knubbelchen sind :)

      Löschen