Samstag, 15. Januar 2011

Aufm Parkplatz von Budni...

... passieren manchmal Dinge, die besser nicht passieren sollten.

Ich war gestern ein wenig Shoppen und dementsprechend bin ich auch zu einer meiner Lieblings-Budni-Filialen gefahren. Nach dem (etwas enttäuschenden) Besuch im Laden setzte ich mich also wieder in mein Auto, und wollte ausparken. Also Rückwärtsgang rein, Blinker an und fleißig in den Spiegel gucken. Als ich mein Auto halb aus der Parklücke raushatte, sehe ich im Rückspiegel, wie mir aus der gegenüberliegenden Parkreihe zwei Rückfahrlichter entgegenleuchten.
"Aha, da will also auch jemand ausparken. Der wird ja wohl so schlau sein, zu warten, bis ich raus bin..." Denkste. Nachdem sich die Lichter also tatsächlich auf mich zubewegten, beschloss ich, meine Rückwärtsbewegung einzuschränken (also auf die Bremse zu treten und den Rückwärtsgang rauszunehmen).  Nach einem weiteren Blick in den Rückspiegel hatte ich schon die dumpfe Befürchtung, dass da nicht genug Platz für zwei Autos ist, wenn der andere Fahrer nicht demnächst eine seitliche Bewegung vollführt. Kurzfristig dachte ich wirklich daran, wieder in die Parklücke reinzufahren, aber dann ging ich - idiotischerweise - davon aus, dass mein "Gegenfahrer" auch ein wenig gesunden Menschenverstand hätte und ab und zu mal in seinen Spiegel schaute.

Die Lichter kamen immernoch näher - ich drückte einmal sanft auf meine Hupe und *bumms* machte mein Auto Bekanntschaft mit dem anderen Auto. Also ich sofort Motor aus, ausgestiegen und nach hinten gegangen. Der Fahrer des anderen Fahrzeugs hat hingegen gemütlich wieder in seine Parklücke reingesteuert und sich erst bewegt, als ich neben der Tür stand. Die alte Frau (ja, Klischee, aber es war so) öffnete dann die Tür und fragte mich: "Ach, bin ich wohl gegen ihr Auto gestoßen?" (NEIN OMMA, DER KRACH KAM BESTIMMT WOANDERS HER....) Ich bejahte dies und sie stieg dann tatsächlich mal aus ("Hm... Dann mach ich mal den Motor aus und steige aus.").

Trotz intensiver Inspektion konnte ich - Gott sei Dank - keinerlei Schäden an meinem Auto entdecken - anscheinend war das ein Stoßstangenkontakt, der sich lediglich auf die Plastikteile beschränkte (es hat sich auch wie ein Plastikknutscher angehört, aber man kann ja nie wissen). Der Lack meiner Stoßstange war jedenfalls nirgendwo angekratzt und es waren auch im Schmutz (*hust* ja es regnete zu der Zeit!!!) keine Spuren zu erkennen, die schwarze Plastikumrandung hat auch "normal" ausgeschaut. Die gegnerische Oma meinte (ohne sich meinem Auto näher als 1,5m zu nähern), dass man doch nichts sehe und ich dann am besten zuerst aus der Parklücke rausfahren solle und bewegte sich gleich wieder in ihr Autolein...

Kein Wort des Bedauerns, keine Entschuldigung, keine Erkenntnis, dass sie etwas falsch gemacht haben könnte. Und DAS hat mich tierisch sauer gemacht. Sorry, aber manche Leute sollten einfach nicht mehr Autofahren. Wenn die Gute nichtmal in den Rückspiegel schaut, wenn sie auf einem Parkplatz rumgurkt, dann finde icht das gemeingefährlich. Auf dem Parkplatz laufen auch gerne mal Kinder rum und die überstehen einen Autoknutscher nicht so unbeschadet wie mein kleines Autolein.

Und WENN man schon einen Unfall verursacht (ja, für mich war das ein Unfall - wenns kracht ist das irgendwie ein Unfall in meinem Kopf, auch wenn nicht unbedingt was kaputt gegangen ist...), dann sollte man sich zumindest dafür entschuldigen... Ich als stehendes Fahrzeug fühle mich da überhaupt nicht verantwortlich; erstens habe ich als erste ausgeparkt und zweitens hab ich auch noch extra angehalten - wenn ich weitergefahren wäre, wär das wahrscheinlich schlimmer ausgegangen, weil sie mir dann in die Seite gefahren wäre... Ich weiß ja nicht, wie viele Autos diese Oma schon angerummst hat, aber ich vermute, dass es einige waren - sie machte zumindest keinen wirklich überraschten Eindruck.

Ich hab dann auch noch ca. drei Mal nachgeschaut, ob da WIRKLICH nichts an meinem Heck zu sehen ist, aber bisher hab ich nichts entdecken können, was auf irgendeine Beschädigung hindeuten könnte... Trotzdem ärgert mich so ein Verhalten einfach - allerdings (siehe Vorsatz Nr. 8) sollte ich mir jetzt genug Luft gemacht haben. Werde morgen nochmal mein Auto inspizieren, wenns so richtig hell ist - nur vorsichtshalber...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen