Freitag, 31. Dezember 2010

Nägel mit Köpfen - Neujahrsvorsätze!

Die letzten Jahre habe ich sie sträflich (oder wohlwissend?) vernachlässigt - dieses Jahr habe ich beschlossen, Nägel mit Köpfen zu machen und mir vor Augen zu halten, was ich mir vornehmen will. Am einfachsten geht das natürlich in schriftlicher Form - und damit ich meine Papierchen nicht verschmeiße, muss das Netz dafür herhalten, sie sichtbar zu lassen.

Eigentlich halte ich von "Neujahrs"vorsätzen nicht viel - ein relativ willkürlicher Zeitpunkt, der sich (wenn wir mal wirklich ehrlich sind) so gar nicht eignet, um alles auf einmal umzustellen. Meistens halten sie ja auch nicht über den Neujahrstag hinaus, allerdings sind das für mich einige Dinge, die ich grundsätzlich gerne ändern möchte - und da ich gerade aus den Feiertagen wieder nach Hause gekommen bin, ist das Timing optimal.

In den letzten Tagen hatte ich genug Zeit, 2010 Revue passieren zu lassen und nochmal ordentlich nachzudenken. Ich hab im Laufe des Jahres festgestellt, dass es mir viel einfacher fällt, mich an Absprachen mit mir selber zu halten, wenn ich auch eine "kleine" Erinnerung daran habe - im Optimalfall eine Liste.

Deswegen folgt hier, schwarz auf weiß, meine 2do-Liste für 2011:











Worum es genau bei den einzelnen Punkten geht, wird in den nächsten Tagen ausführlich festgehalten. Keine Chance dem inneren Schweinehund oder dem Erbsenzähler in mir!